Web-Tipp

Umweltdaten für alle

+
Auf der Seite des Umweltbundesamtes www.umweltbundesamt.de finden sich viele Datenschätze, darunter etwa auch diese Grafik zu Abbauverfahren im Tiefseebergbau. Foto: www.umweltbundesamt.de

Auf der Suche nach den neuesten Daten zum Zustand unserer Umwelt und wie wir Menschen mit ihr umgehen? Zahlreiche gut aufbereitete Tabellen, Diagrammen, Infografiken und Karten sind auf einer Webseite des Umweltbundesamtes zu finden.

Berlin (dpa/tmn) - Daten gibt es wie Sand am Meer - allein die passenden finden ist oft schwer. Das hat sich auch das Umweltbundesamt (UBA) gedacht und rund 1300 Datensätze in Gestalt von Tabellen, Diagrammen, Infografiken oder Karten über eine zentrale Suchabfrage katalogisiert.

Darüber ist es möglich, die Daten zum Beispiel nach Thema und Datenart zu filtern, sie herunterzuladen oder auch Hintergrundartikel zu finden. Das Themenspektrum ist breit und reicht über Klima, Energie, Wasser und Chemikalien bis hin zu Umwelt, Gesundheit, Verkehr, Land- oder Forstwirtschaft.

Wer etwa beim Themenfilter Wasser auswählt und dann bei der Datenart Infografiken, stößt auf eine interessante Grafik zu Abbauverfahren im Tiefseebergbau. Wählt man hingegen die Paarung Verkehr und Diagramme aus, zählen zu den ersten Treffern die Entwicklung des Car-Sharings in Deutschland und die Auflistung jener Lärmquellen, die die Menschen hierzulande am meisten stören. Das ist insbesondere der Straßenverkehrslärm, dicht gefolgt vom Lärm, den die Nachbarn so produzieren.

UBA-Datensuche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.