Unwetterwarnungen direkt auf dem Smartphone

+
Über die App "WarnWetter" des Deutschen Wetterdienstes lässt sich über das Tablet sowie über das Smartphone das Wetter beobachten - und damit rechtzeitig sehen, ob ein Gewitter droht. Foto: Deutscher Wetterdienst (DWD)

Wann kommt der nächste Regenguss, wo wird es bald blitzen und donnern? Wer wissen will, was das Wetter bringt, greift gern zur Wettervorhersage per Smartphone. Die App WarnWetter hat sich gezielt auf Unwetterwarnungen spezialisiert.

Berlin (dpa/tmn) - Apps und Widgets für Wettervorhersagen auf Smartphone und Tablet gibt es wie Sand am Meer. Eine besonders schnörkellose Variante bietet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit dem kostenlosen WarnWetter für iOS und Android.

Wie der Name verrät, liegt der Fokus auf den bekannten Unwetterwarnungen des DWD: Eine Deutschlandkarte verrät anhand verschiedener Farben, wo es in Zukunft stürmt oder donnert. Extra für Wassersportler gibt es einen eigenen Bereich mit Küstenwetter.

Unter "Orte" können Nutzer allerdings auch einen herkömmlichen Wetterbericht finden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich mit einem Druck auf das blaue Plus-Symbol eine Liste mit Favoriten-Regionen anzulegen. Droht dort ein Unwetter, schickt WarnWetter eine Push-Nachricht.

WarnWetter für iOS

WarnWetter für Android

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.