Browser-News

Update auf Firefox 50 schließt schwere Sicherheitslücken

+
Mit der Version 50 von Firefox werden wichtige Sicherheitslücken geschlossen. Foto: Jan-Philipp Strobel

Firefox als Browser: Wer das gerne nutzt, sollte updaten. Denn mit der aktuellen Version werden wichtige Sicherheitslücken geschlossen.

Berlin (dpa/tmn) - Firefox-Nutzer sollten ihren Browser auf die aktuelle Version 50 aktualisieren. Mit dem Update werden insgesamt 27 Sicherheitslücken geschlossen, darunter eine kritische und ein Dutzend Schwachstellen, deren Sicherheitsrisiko noch als hoch eingestuft wird.

Deshalb rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu einer schnellen Installation. Zu den Neuerungen gehört Entwickler Mozilla zufolge ein verbesserter Schutz vor ausführbaren Dateien beim Download sowie die Möglichkeit, sich bei der Suche auf Webseiten nur vollständige Wörter anzeigen zu lassen. Bei der normalen Suche werden auch Wörter angezeigt, die in Teilen mit dem Suchbegriff übereinstimmen.

Außerdem gibt es zwei neue Features bei der Tastensteuerung: Mit "Strg+Tabulator" kann man nun offene Tabs nacheinander in der Reihenfolge aufrufen, in der man sie zuletzt benutzt hat, wenn man dies zuvor in den Einstellungen festgelegt hat. Zudem gibt es nun mit "Strg+Alt+R" ("Cmd+Alt+R" bei Macs) einen Tastatur-Shortcut, um Seiten im Lesemodus zu öffnen.

BSI-Sicherheitshinweis

Neuerungen in Version 50

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.