Wieder deutlich zu verstehen

Update für iOS 11 behebt Tonprobleme bei Anrufen

+
Mit einem Update für iOS 11 möchte Apple Tonprobleme beim Telefonieren bei den neuen iPhones 8 und 8 Plus beheben. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Knistergeräusche beim Telefonieren, verschwundene Bilder, Anzeigeprobleme bei E-Mails: Darüber beschwerten sich iOS-11-Nutzer. Apple hat reagiert und für das im September herausgekommene Betriebssystem ein neues Update herausgebracht.

Cupertino (dpa/tmn) - Ein neues Update für Apples Betriebssystem iOS 11 soll Tonprobleme bei den iPhones 8 und 8 Plus beheben. Wie das Unternehmen erklärt, sollen Störgeräusche beim Telefonieren über Mobilfunknetze nach der Installation des gut 300 Megabyte großen Updates nicht mehr auftreten.

Außerdem behebt die neue Version iOS 11.0.2 Anzeigeprobleme in der Foto-App. Hier hatten Nutzer über verschwundene Bilder geklagt. Ebenfalls behoben werden sollen Anzeigeprobleme bei via S/MIME verschlüsselten E-Mail-Anhängen.

Das Update auf iOS 11.0.2 kann über die Einstellungen und den Punkt "Allgemein/Softwareupdate" gestartet werden. Vorher empfiehlt sich eine komplette Datensicherung mit einem verschlüsselten Update via iTunes. iOS 11.0.2 ist bereits das zweite Update für das am 19. September erstmals zur Verfügung gestellte Betriebssystem.

Information von Apple

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.