Kaum zu glauben

Krasser WhatsApp Fehler erlaubt plötzlich das Lesen fremder Chats

Abby F. staunte nicht schlecht, als sie im Nachrichtendienst WhatsApp auf ihrem Handy plötzlich sämtliche Nachrichten eines völlig Unbekannten sah.

Die Userin Abby F. berichtet auf Twitter, dass sie bei WhatsApp auf ihrem Handy plötzlich sämtliche Nachrichten eines völlig Unbekannten sah. Das Technik-Portal watson.com berichtet, dass Mobilnummern, die längere Zeit nicht benutzt werden, neu vergeben werden. Abby vermutet nun, dass die Nachrichten möglicherweise an den ehemaligen Besitzer der Nummer gerichtet sind.

Probleme beim Deaktivieren alter WhatsApp-Accounts

Auch wenn WhatsApp sagt, dass Daten von inaktiven Accounts nach 45 Tagen gelöscht werden, kann es Probleme dabei geben, so dass die Löschung alter Chats bzw. die Deaktivierung eines Accounts fehlschlagen kann.  Genau das ist offenbar bei Abbys Mobilnummer passiert.

Sehen Sie auch bei merkur.de*: So frisst Google Maps weniger Akku

*merkur.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Zentralredaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © pixabay/antonbe

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Videos des Ressorts

Video
Flamingo, Faultier, Fallschirmspringer: Das sind die neuen Emojis
Das Unicode Consortium hat die Emojis 12.0 auf ihrer Website veröffentlicht. Durch das Jahr hindurch werden 230 neue …
Flamingo, Faultier, Fallschirmspringer: Das sind die neuen Emojis
Video
Diese Wörter sind im Apple Store verboten
Bei Apple wird nichts dem Zufall überlassen. Den Mitarbeitern wird ganz genau eingeschärft, welche Wörter und Begriffe …
Diese Wörter sind im Apple Store verboten

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.