Viele Pixel und Radio mit Kurbel - Neues aus der Technikwelt

+
Der Beoplay A1 soll bis zu 24 Stunden durchhalten, verspricht der Hersteller. Kosten: rund 250 Euro. Foto: B&O Play/Jeppe Sørensen

Filmspaß mit noch höherer Auflösung bietet Samsungs erster Ultra-H-DBlu-ray-Player. B&O bringt einen kabellosen Mini-Lautsprecher heraus, und Lexon sorgt mit einem Dynamo-Radio für Neues auf dem Technikmarkt.

Mehr Pixel für das Heimkino

Mit Samsungs UBD-K8500 ist nun einer der ersten Ultra-H-DBlu-ray-Player im Handel. Er unterstützt die neuen Ultra-HD-Blu-rays mit einer nativen Auflösung von 3840 zu 2160 Pixeln, außerdem HDR, erweitertem Farbraum und 10 Bit Farbtiefe. Voraussetzung dafür ist natürlich ein Fernseher, dessen Display diese Funktionen ebenfalls beherrscht. Material von DVD und Standard-Blu-ray wird per Upscaling auf die UHD-Auflösung hochgerechnet. Der Preis des mit dem Ultra-HD-Premium-Logo zertifizierten UHD-Pioniers liegt bei rund 500 Euro.

Viel Spielzeit für Musik unterwegs

Mit dem Beoplay A1 gibt es nun einen Bluetooth-Lautsprecher von B&O Play, der auf der Handfläche Platz findet. Der runde Minitöner aus Aluminium und Kunststoff soll mit einer Akkuladung rund 24 Stunden durchhalten und kann gleichzeitig als Freisprecheinrichtung für gekoppelte Smartphones genutzt werden. Der 13,3 Zentimeter durchmessende und 5 Zentimeter dicke Lautsprecher mit einem Gewicht von 600 Gramm kostet rund 250 Euro.

Kurbelradio für umweltbewusste Hörer

Zwei Minuten Kurbeln reichen beim Safe Radio Dynamo von Lexon für 30 Minuten Radioprogramm über UKW oder (der in Deutschland nicht mehr betriebenen) Mittelwelle. Das 500 Gramm leichte Gerät im Retrodesign besteht aus Bio-Kunststoff und Bambus und kann durch seinen eingebauten Kurbeldynamo ohne Steckdose betrieben werden. Über den AUX-Anschluss können auch Smartphones und andere Klangquellen angestöpselt werden. Wer nicht kurbeln möchte, kann auch ein mitgeliefertes Netzteil benutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.