Vimeo.com: Zeitreise in die Rock-Geschichte

Die Webseite www.vimeo.de zeigt ein Mashup-Video mit bedeutenden Künstlern der Rock-Geschichte. Screenshot: www.vimeo.com Foto:

Von Elvis Presley bis Kings of Lion: Ein Mashup-Video bietet eine kleine Zeitreise durch die Rock-Geschichte. Das visuelle Potourri erscheint als Facebook-Timeline und enthält Likes zahlreicher Künstler.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wie sehr die Sozialen Medien die Art und Weise verändern, wie wir die Welt sehen, ist vielen von uns schon gar nicht so richtig bewusst. Hätte es zum Beispiel Facebook schon immer gegeben, hätte die Rock-Geschichte vermutlich anders geschrieben werden müssen.

Wie, das zeigt ein 15-minütiges Video. Die zusammengeschnitten Clips zeigen 384 Rockstars, 84 Gitaristen, 64 Songs und 44 Drummer. Beginnend mit dem legendären Elvis Presley bis hin zu Kings of Lion.

Das Video zeigt eine Timeline auf Facebook, in der immer wieder Videos von Künstlern erscheinen. Darunter die Namen der Künstler, die das Video liken - wie auch andere Bands, die ähnliche Musik machen. Das Mashup erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gewährt aber einen sehr schönen Einblick in die Rock-Geschichte, optisch an unseren heuten Sehgewohnheiten orientiert, eben in einer Timeline. Sehr sehenswert!

www.vimeo.com

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.