Online-Shopping

Vorsicht bei unbekannten Schnäppchenmärkten im Netz

+
Nicht jedes vermeintlich gute Angebot im Internet ist am Ende günstig. Foto: Jens Büttner

Schnäppchenjäger aufgepasst: Nicht immer lauert ein wirklicher Bargain hinter vermeindlich attraktiven Angeboten. Verbraucherschützer raten zu besonderer Vorsicht.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Auf Webseiten mit Restposten, Schnäppchen oder Lagerverkäufen ist Vorsicht angesagt. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen rät gerade bei neuen oder unbekannten Plattformen zur gründlichen Recherche, bevor man sich ein Kundenkonto anlegt.

Immer wieder kommt es vor, dass statt Schnäppchen versehentlich teure Abonnements verkauft werden. Die Folgen sind hohe Rechnungen. Die Verbraucherschützer raten deswegen: Vor Nutzung eines Portals zunächst schauen, welche Erfahrungen andere Verbraucher damit gemacht haben.

Dazu kann man etwa den Namen des Portals zusammen mit Suchbegriffen wie "Erfahrung", "Probleme" oder "Bewertung" in eine Suchmaschine eingeben. Hat man sich schon angemeldet und ist dabei unwissentlich in die Abofalle geraten, gilt: Jeglichen angeblich geschlossenen Vertrag sofort widerrufen und eingehende Rechnungen nicht bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.