VR-Brille Oculus Rift - Vorbestellung startet

+
Die beiden Touch genannten Controller soll es erst in der zweiten Jahreshälfte geben. Foto: Oculus

Oculus will die VR Welt weiter aufmischen. Die VR-Brille Oculus Rift ist um einige Features erweitert als der Vorgänger. Und wer jetzt bestellt, kriegt noch ein Goody dazu.

Las Las Vegas (dpa/tmn) - Virtual-Reality-Enthusiasten können ab sofort Oculus' VR-Brille Rift vorbestellen. Das hat das Unternehmen im Vorfeld der Elektronikmesse CES bekanntgegeben. Über den genauen Kaufpreis macht das Unternehmen noch keine Angaben.

Vorbesteller erhalten neben der Brille noch den exklusiv für die virtuelle Realität entwickelten Weltraumsimulator "EVE: Valkyrie" und den Plattformer "Lucky's Tale" als Dreingaben. Noch nicht bestellen lässt sich der Touch genannte Controller. Er soll erst in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein.

Der speziell für den Einsatz in der virtuellen Realität entwickelte Controller ist nicht unbedingt nötig zum Betrieb der Brille.

Mitteilung von Oculus (engl.)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.