VR-Brille von HTC und Smartwatch-Fitness von Pebble

+
Die VR-Brille Vive, ein Gemeinschaftsprojekt von HTC und Valve, soll im April 2016 auf den Markt kommen. Foto: Caroline Seidel

Die Realität zum Greifen nah: In der ersten Jahreshälfte 2016 bringt auch HTC seine Virtual-Reality-Brille Vive auf den Markt. Smartwatch-Hersteller Pebble ergänzt seine Uhren um einen Fitnesstracker - und Microsoft hat ein neues LTE-Smartphone für 130 Euro im Angebot.

Virtual-Reality-Brille von HTC kommt im April 2016

HTC wird seine Virtual-Reality-Brille Vive im April 2016 auf den Markt bringen. HTC sieht für die gemeinsam mit Steam-Betreiber Valve entwickelte Brille neben Unterhaltung und Spielen auch Potenzial für Bildungsanwendung, in der Medizin oder für den Handel. Einen Endkundenpreis nannte das Unternehmen noch nicht.

PebbleHealth: Smartwatches um Fitnesstracker ergänzt

Pebble bringt Fitnesstracker-Funktionen direkt auf seine Smartwatches. Zu den Fähigkeiten von Pebble Health zählen etwa das Zählen zurückgelegter Schritte und Distanzen sowie das Überwachen von Schlafphasen, Training und allgemeiner Aktivität. Die Pebble-Health-App kommt mit dem Update auf die Firmware-Version 3.8 auf die Uhren. Wer sie nutzen möchte, muss aber auch auf aktuelle Pebble-Apps auf seinem Androiden (ab Version 3.8) oder seinen iOS-Geräten (ab Version 3.5) achten.

Microsoft bringt LTE-EinsteigerLumia 550 mit Windows 10

Nach den Flaggschiffen Lumia 950 und 950 XL hat Microsoft nun mit dem Lumia 550 ein Windows-10-Einsteigermodell für rund 130 Euro im Angebot. Das LTE-Smartphone mit 4,7 Zoll großem HD-Display (1280 zu 720 Pixel) kommt mit einem 32-Bit-Vierkernprozessor, einem Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und etwas knappen 8 GB Speicher für Apps, Fotos und Musik. Per Chipkarte können allerdings bis zu 200 GB nachgerüstet werden. Fotos schießt eine mit fünf Megapixeln auflösende Kamera an der Rückseite, für Videochats ist oberhalb des Displays eine Zwei-Megapixel-Kamera verbaut.

Erklärungen zu Pebble Health

Anleitung zum Firmware-Update

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.