Was nicht benötigt wird, fliegt aus dem Dock

Alle Programme, die Mac-Nutzer in ihrem Doc nicht brauchen, können sie mit wenigen Klicks daraus entfernen. Foto: dpa-infocom

Das Dock des Macs kann so voll werden, dass Anwender den Überblick verlieren. Doch jeder kann selbst entscheiden, welche Programme im Dock auftauchen - und dort bleiben sollen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Im Dock am unteren Rand des Bildschirms zeigen Apple Macs alle dort angehefteten Programme und auch Symbole für gerade aktive Apps. Das Problem: Hat man sie mit gedrückter Maus-Taste umsortiert, verschwinden die Symbole nicht mehr automatisch beim Schließen des Programms.

Denn dann geht OS X davon aus, dass man das Programm-Symbol dauerhaft im Dock haben möchte, um es von dort aus jederzeit schnell starten zu können. Wer das nicht will, muss die App manuell wieder aus dem Dock entfernen. Dazu mit der rechten Maus-Taste auf das jeweilige Symbol klicken, danach auf das Untermenü "Optionen" und "Aus dem Dock entfernen" auswählen.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.