Sinnvolles, Nützliches, Lustiges

Tipps: Weihnachtliche Netzfundstücke

Das Internet bietet auch in der Vorweihnachtszeit eine Fülle an nützlichen, witzigen, kuriosen und schönen Netzfundstücken. Wir geben einen Überblick.

Elfyourself

Witzige, persönliche Weihnachtsvideos zum Versenden an Freunde, Verwandte und Bekannte bietet Elfyourself. Auf der Internetseite kann man sich selbst in einen tanzenden Elf verwandeln. Dafür einfach ein Foto von bis zu fünf Personen auf der Internetseite hochladen. Die Kopfbilder werden dann automatisch auf die Körper der tanzenden Elfen gesetzt. Anschließend kann aus verschiedenen Szenarien und Lieder gewählt werden. Am Ende können die Videos als Link verschickt werden.

Wir haben das bereits einmal für Sie getestet:

Weihnachtsbaumschmuckrechner

Wann ist der Baum genügend geschmückt, wann ist er überladen? Und wie viele Lichter sollten eigentlich am Weihnachtsbaum sein? Mathematiker haben sich dieser Frage mit wissenschaftlichen Formeln angenähert. Der Weihnachtsbaumschmuckrechner beantwortet Ihnen all diese Fragen. Die britische Universität Sheffield hat einen Rechner ins Internet gestellt (auf englisch), mit dessen Hilfe sich die perfekte Zahl von Christbaum-Kugeln (englisches Wort „baubles“), die Länge von Lametta („tinsel“) und Lichtgirlanden („lights“) und die Höhe des Sterns oder Engels („Height of star or fairy“) an der Spitze des Baums ermitteln lässt. Sie Nutzer müssen nur die Höhe des Baums eingeben, den Rest erledigt der Rechner „Treegonometry“ für Sie.

Santa-Tracker

Google hat ein sehr schönes Programm zur Weihnachtszeit veröffentlicht: Den Santa-Tracker. Dort kann man bis Heiligabend den Weihnachtsmann um die Welt begleiten und lernt Bräuche aus der ganzen Welt kennen. Nutzer erfahren außerdem, wie viele Tage, Stunden, Minuten es noch bis Weihnachten sind und können jeden Tag ein neue Aktivität – wie bei einem Adventskalender – öffnen. Es gibt kleine Spiele, Animationen, Filme oder Lieder, die nicht nur Kindern die Zeit bis zum 24. Dezember versüßen. An Heiligabend kann man sich dann auf einer Karte anzeigen lassen, wo sich der Weihnachtsmann gerade befindet.

Den Santa-Tracker kann man im Browser am PC aufrufen, es gibt den Santa-Tracker aber auch als kostenlose App für Android-Tablets und –Smartphones.

Weihnachtlicher Namensgenerator

Wie würde mein Elfenname heißen? Wie würde man mich rufen, wenn ich ein Weihnachtsmann-Helfer wäre? Bei Namensgeneratoren können Sie es ganz einfach im Netz herausfinden. Sie müssen auf der jeweiligen Internetseite nur Ihren Namen eingeben und schon erfahren Sie, wie Ihr weihnachtlicher Name wäre. Hier gibt es einen Namensgenerator zu „Santa’s litte Helpers’“ (die kleinen Helfer des Weihnachtsmanns) und hier einen zu lustigen Weihnachtselfennamen, „The christmas Elf Name Generator“. Auf dieser Seite hier können Sie Ihren Rentier-Namenherausfinden.

Weihnachtliche Webcams

Etliche Webcams bieten per Live-Video weihnachtliche Ansichten aus anderen Teilen der Welt. Eine Übersicht:

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.