Online-Shopping

Weihnachtsbäume aus dem Netz wenig gefragt

+
Den Weichnachtsbaum besorgt sich der Großteil der Verbraucher noch immer lieber im stationären Handel. Foto: Friso Gentsch/dpa

Immer mehr Verbraucher kaufen im Internet ein. Dort bestellen sie auch gerne die Geschenke für Heiligabend. Den Weihnachtsbaum besorgen sie sich aber lieber woanders, wie eine Studie zeigt.

Berlin (dpa/tmn) - Im Netz bestellt, nach Hause geliefert: Beim Thema Weihnachtsbaum spielt Onlineshopping nur eine nachgeordnete Rolle.

Erst 6 Prozent haben hierzulande schon einmal einen Weihnachtsbaum im Internet bestellt. Das geht aus einer Bitkom-Research-Umfrage von 1010 Menschen ab 14 Jahren hervor. Doppelt so viele (12 Prozent) spielen in diesem Jahr mit dem Gedanken, ihren Tannenbaum online zu ordern.

Die Mehrheit (56 Prozent) plant den Baumkauf aber nach eigenen Angaben im Handel. Gut jeder Fünfte (22 Prozent) möchte seinen Baum selbst schlagen gehen. Und 14 Prozent geben an, in diesem Jahr gar keinen Weihnachtsbaum aufstellen zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.