So überstehen Sie das Fest

Weihnachtsknigge: Benimmregeln für die Feiertage

Heute ist Heiligabend: Da gibt es trotz der Feiertagsstimmung beim Zusammentreffen mit den Lieben auch einige Fettnäpfchen zu umschiffen. Hier gibt es Tipps, wie das garantiert gelingt:

Die Deutsche Knigge Gesellschaft hat die wichtigsten und hilfreichsten Benimmregeln für Weihnachten zusammengestellt.

Unbeliebte Geschenke

Die falsche Reaktion auf ein Geschenk kann zum echten Killer der Festtagsstimmung werden. Auch wenn hinter dem Geschenkpapier nicht die erwünschte Überraschung steckt, gilt: Kein langes Gesicht ziehen. Schließlich geht es beim Schenken nicht in erster Linie um Besitzvermehrung, sondern um die Geste des Schenkens. Vergessen Sie auch bei unliebsamen Geschenken nicht: Der Schenkende hat es gut gemeint. Auch wenn das Geschenk keinen Grund zur Freude bietet, die Geste tut es auf jeden Fall.

Sich nicht stressen lassen

An Weihnachten soll alles besonders schön sein. Die Feiertage sollen bringen, was im Alltag häufig auf der Strecke bleibt: Friede, Beisammensein mit den Lieben und das Ganze natürlich bei guter Laune. Das Fest wird mit Erwartungen überladen. Wer sich deshalb unter Druck setzt, ist schnell gestresst. Das Ergebnis: Streit unterm Weihnachtsbaum. Deshalb gilt die Devise: Locker bleiben.

Tischregeln

Tante und Enkelkinder können nicht gut miteinander? Dann sollten sie auf keinen Fall an der Festtagstafel zusammensitzen. Sollten trotz getrennter Sitzplätze Reizthemen aufkommen: Schnell und unverfänglich das Thema wechseln. Was sich dabei in diesem Jahr garantiert anbietet: Der fehlende Schnee zu Weihnachten.

Nach dem Familienfest

Die Familie sitzen lassen und anderweitig Feiern gehen, ist tabu. Weihnachten ist schließlich ein Familienfest. Wer dennoch in die Disko will, kann das natürlich tun. Allerdings erst, wenn sich ein Ende der Familienfeier abzeichnet. Also nicht ständig auf die Uhr schauen. Denn das gibt der Familie das Gefühl, man hätte keine Lust auf sie.

Zu Mutter oder Vater?

Eine schwierige Entscheidung bei geschiedenen Eltern: Bei welchem Elternteil wird Weihnachten gefeiert? In jedem Fall gilt für die Eltern: Diese heikle Entscheidung nicht auf die Kinder abschieben. Die sind meist ohnehin mit der Situation überfordert. Hier müssen sich die Eltern gemeinsam etwas überlegen. Optimal: Ein jährlicher Wechsel. Ein Jahr wird Heiligabend bei der Mutter gefeiert und im nächsten Jahr beim Vater.

Weihnachtsgrüße per WhatsApp oder SMS

Wer einem wirklich am Herzen liegt, sollte zu Weihnachten nicht nur Grüße per WhatsApp oder SMS bekommen. Hier gilt laut Knigge-Experte: Eine Karte ist besser. Sie zeigt, dass man sich Mühe gegeben hat und drückt die Wertschätzung aus. Bei Bekannten und Kollegen, mit denen ohnehin die meiste Zeit via Handy kommuniziert wird, ist aber eine Nachricht vollkommen okay.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.