Weltweit größtes Digitalfoto: Budapest mit 70 Gigapixel

+

Berlin. Ein Panoramabild von Budapest ist mit einer Größe von 70 Gigapixeln das nach Angaben der Produzenten größte Digitalfoto der Welt.

Links

Zum Panorama von Budapest

Projekt 360World

Aufgenommen wurde es von einem Aussichtsturm auf dem 527 Meter hohen Berg János-hegy im Westen der ungarischen Hauptstadt, wie das Projekt 360world im Internet mitteilte.

Die Gruppe von Fotografen und Technikern verwendete dafür einen ferngesteuerten Panoramakopf, der im Abstand von Zehntelgraden die Auslöser von zwei Kameras betätigte. Die Aufnahmen wurden schließlich zu einem Bild mit den Maßen von 590 508 mal 120 750 Pixel zusammengefügt.

Ein Ausdruck würde den Angaben zufolge bei einer Druckauflösung von 300 dpi (Punkte pro Zoll) ein 156 mal 31 Meter großes Poster ergeben - das Projekt beschränkte sich dann auf ein 15 Meter langes Poster.

Für die Wiedergabe im Internet nutzte 360world die Silverlight- Technik von Microsoft. Um das Panorama anzuschauen, zu verschieben und sich in Details zu zoomen, ist ein entsprechendes Plugin, also eine Zusatzsoftware für den Browser, erforderlich. Diese kann kostenlos heruntergeladen werden.

Bislang galt ein 45 Gigapixel großes Bild von Dubai als größtes Digitalfoto der Welt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.