Für späte Stunden

Weniger Blaulicht: Night Shift in macOS aktivieren

+
Rechts neben den Einstellungen für Bildschirme und Farben findet sich der Reiter "Night Shift". Foto: Apple Inc.

Für viele Smartphones gibt es schon länger den augenfreundlichen Bildschirmmodus. Auch Apples macOS hat seit der Version 10.12.4 eine Einstellung für weniger Blaulicht im Bildschirm.

Berlin (dpa/tmn) - Night Shift, Comfortmode, Blaufilter - auf dem Smartphone gibt es schon diverse Namen für einen augenfreundlicheren Bildschirmmodus für späte Stunden.

Durch weniger blaue Anteile im Licht sollen Nutzer besser einschlafen können. Angenehmer wirkt das wärmere Licht in dunklen Räumen allemal. Apples macOS hat seit Version 10.12.4 auch eine Einstellung für weniger Blaulicht im Bild. Sie ist in den Monitoreinstellungen versteckt.

Rechts neben den Einstellungen für Bildschirme und Farben findet sich der Reiter "Night Shift". Hier kann nun eingestellt werden, wann der Bildschirm sein Farbschema verändern soll. Möglich ist ein voreingestellter Zeitplan von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang, oder man wählt ein eigenes Zeitfenster. Außerdem lässt sich einstellen, wie stark Night Shift in die Farbdarstellung eingreifen soll.

Als Alternative zu Night Shift gibt es das kostenlose Programm f.lux als Download im Netz. Es läuft auch auf älteren Versionen von macOS und Mac OS X und bietet noch weitergehende Einstellungen.

Download f.lux

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.