Bald wieder verfügbar

WhatsApp: Nach Rechtsstreit - beliebte Funktion soll zurückkommen

Vor einem Jahr löschte WhatsApp nach einem Rechtsstreit eine wichtige Messenger-Funktion. Doch Nutzer können sich freuen, denn sie kommt schon bald wieder zurück. 

  • Der meist genutzte Messenger WhatsApp löschte erst vor einem Jahr eine beliebte Funktion.
  • Der Grund für die Abschaffung war ein Rechtsstreit zwischen Facebook und dem Unternehmen Blackberry.
  • Schon bald wird das Feature aber wieder in Deutschland verfügbar sein.

Kassel - Der Nachrichtendienst WhatsApp versorgt seine Nutzer regelmäßig mit neuen praktischen Features und innovativen Funktionen. Doch vor ungefähr einem Jahr wurde eine beliebte Funktion nach einem Rechtsstreit plötzlich für deutsche Nutzer gelöscht. Schon bald ist diese allerdings endlich wieder verfügbar.

Vor einem Jahr wurde sie erst abgeschafft, jetzt ist sie wieder da: die Exportier-Funktion. Besonders diejenigen Nutzer, die gerne alte Chatverläufe speichern wollen, damit sie auch später noch gelesen werden können, werden sich über die Rückkehr des Features freuen.

Gespräche mit dem Partner, der Familie oder dem besten Freund können demnächst wieder problemlos in Form von Textdateien aus WhatsApp exportiert und gesichert werden. Zuletzt verärgerte der Messenger erst zahlreiche Nutzer mit einem umstrittenen Zwangsupdate.

WhatsApp: Nützliche Funktion bald wieder in Deutschland verfügbar

Mithilfe der Exportier-Funktion haben WhatsApp-Nutzer die Möglichkeit ihre Chatverläufe einfach in reiner Textform oder zusammen mit Bildern und Videos zu exportieren und abzuspeichern.

Anschließend können diese zum Beispiel per E-Mail verschickt und mit Freunden oder Bekannten geteilt werden. Aufgrund des Formats sind die exportierten Dateien dann in der Regel von fast allen Geräten praktisch zu öffnen.

Name WhatsApp Inc.
EigentümerFacebook Inc.
Erscheinungsjahr2009
BetriebssystemeAndroid, iOS, Windows 8 und neuer, MacOS X 10.10 und neuer

Chat exportieren: Beliebte WhatsApp-Funktion wurde gelöscht

Wie HNA und RTL berichteten, entfernte WhatsApp erst im Januar letzten Jahres die Möglichkeit, Chats zu exportieren. Grund dafür war ein Rechtsstreit mit dem kanadischen Unternehmen Blackberry. Dieses warf dem Mutterkonzern Facebook vor, beim Exportieren eine Funktion zu nutzen, auf die Blackberry ein Patent habe.

In Deutschland durfte das Feature schließlich nicht mehr angeboten werden. Wie aber der US-amerikanische Nachrichtendienst Bloomberg informiert, haben sich die beiden Unternehmen nun wieder geeinigt.

WhatsApp führt eine beliebte Funktion nach einem Rechtsstreit wieder ein: Bald kann wieder exportiert werden (Symbolbild).

In einigen Beta-Versionen tauchte die Exportier-Funktion daher jetzt wieder auf. Laut dem WhatsApp-Blog WABetaInfo sei dies ein sehr sicheres Zeichen dafür, dass das Feature auch demnächst für alle Nutzer in Deutschland wieder verfügbar sein wird. (Alina Schröder)

Rubriklistenbild: © imago images / Roman Möbius

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.