Abschalten der Lesebestätigung

WhatsApp lässt blaue Haken auch auf iPhone deaktivieren

+
Künftig können sich auch iPhone-Besitzer von den umstrittenen blauen Haken verabschieden.

Berlin - Gute Nachrichten für WhatsApp-Nutzer mit Apple-Geräten: Bald lässt sich auch auf dem iPhone die lästige Lesebestätigung im Messenger deaktivieren.

Als der Kurznachrichtendienst WhatsApp im November eine Lesebestätigung einführte, hagelte es Kritik von Seiten der Nutzer. Die verräterischen blauen Haken machten sämtliche Ausreden der Kategorie "Sorry, ich hatte deine Nachricht gar nicht gelesen." zunichte.

Der Konzern reagierte und integrierte bald darauf eine Abschaltfunktion. Zunächst blieb dieser Luxus nur Android-Nutzern vorbehalten, doch jetzt gibt es auch für iPhone-Besitzer gute Neuigkeiten: Wie WhatsApp-Betatester Ilhan Pektas auf Twitter berichtet, können auch Benutzer eines iOS-Betriebssystem die Lesebestätigung bald deaktivieren.

Das Ausschalten der Funktion funktioniert in beide Richtungen. Wird die Lesebestätigung deaktiviert, sieht der Chatpartner nicht mehr, ob und wann eine Nachricht gelesen wurde. Umgekehrt wird auch der Absender selbst nicht mehr darüber informiert, ob der Gegenüber die eigene Nachricht gelesen hat. Nur in Gruppennachrichten können die blauen Haken nicht abgestellt werden. Wann die endgültige Version des Updates erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.

sr 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.