Windows 10: Gruppierung bei den Mails abstellen

Die Standard-Einstellung bei den Mails kann man bei Windows 10 auch ändern. Foto: dpa-infocom

Das Mail-Programm in Windows 10 kann eingehende Mails auf unterschiedliche Art und Weise präsentieren. Die Einstellung dafür kann man ändern.

Meerbusch (dpa-infocom) - Standardmäßig gruppiert das E-Mail-Programm von Windows 10 alle Nachrichten. Sortiert wird nach Themen, so dass zusammengehörige Mails beisammenstehen, ungeachtet der zeitlichen Reihenfolge.

Wer sich nicht mit dieser Unterhaltungs-Ansicht anfreunden kann, hat die Möglichkeit, diese direkt in der Mail-App abzuschalten. Dazu in der Mail-App die Einstellungen öffnen, indem unten links auf das Zahnrad-Symbol geklickt wird. Dann auf "Optionen" klicken und nach unten scrollen.

Hier findet sich ein Schalter namens "Nachrichten nach Unterhaltungen angeordnet anzeigen", der per Klick oder Fingertipp abgeschaltet wird. Fertig! Ab sofort zeigt die Mail-App alle eingegangenen und gesendeten E-Mails wieder einzeln an, anstelle sie nach zugehörigen Nachrichten der gleichen Unterhaltung zu gruppieren.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.