Windows 8 ohne Update beenden

Wer nicht auf die Update-Installation für Windows 8 warten möchte, beendet das Programm am besten mit einem Mausklick auf eine freie Stelle des Desktops. Foto: dpa-infocom

Meerbusch (dpa-infocom) - Wenn ein Update für Windows 8 vorliegt, wird es normalerweise automatisch nach dem nächsten Herunterfahren installiert. Wer das vermeiden möchte, kann die Installation umgehen.

Microsoft stellt regelmäßig Aktualisierungen (Update) für sein Betriebssystem Windows bereit. Die werden im Hintergrund geladen - und normalerweise automatisch installiert, wenn der Computer das nächste Mal ausgeschaltet wird. Doch das kann durchaus eine Weile dauern. Deshalb gibt es Situationen, in denen es unpraktisch wäre, wenn das Update genau dann installiert wird.

Wer nicht auf die zuweilen langwierige Installation warten kann, beendet Windows ohne die Updates. Um den Computer herunterzufahren, ohne die automatischen Updates einzuspielen, mit der Maus auf eine freie Stelle des Desktops klicken. Jetzt folgt die Tastenkombination [Alt]+[F4]. Dadurch wird der klassische Beenden-Dialog von Windows aufgerufen. In der Auswahlliste findet sich auch ein Eintrag, der ohne die Installation von automatischen Windows- oder Office-Updates auskommt. Diesen anklicken und die Auswahl mit der Schaltfläche "OK" bestätigen.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.