Yahoo erneuert E-Mail-Dienst

San Francisco - Das Online-Mail-Programm von Yahoo bekommt jetzt die schon länger angekündigte Runderneuerung mit einer verbesserten Anbindung an Online-Netzwerke wie Facebook und Twitter.

Die am Dienstag bekannt gegebenen Änderungen werden in das derzeit noch in der Beta-Phase befindliche E-Mail-Programm eingebaut, das Yahoo schon seit sieben Monaten testet. Der Umstieg auf die neue Version soll in den kommenden Monaten erfolgen. Die Nutzer von Yahoo können danach ihre Facebook- und Twitter-Konten aus dem Yahoo-Mail-Programm heraus auf dem Laufenden halten. Auch Chats mit Freunden, die gerade bei Facebook eingeloggt sind, sollen dann möglich sein, ohne das Mail-Programm zu verlassen.

 Das neue Yahoo-Mail soll auch deutlich schneller sein und Anhänge bis zu 100 Megabyte versenden können. Yahoo hofft, mit den Änderung Nutzer weiter an sich binden und zu einer längeren Verweildauer bringen zu können. Vor allem die Konkurrenz durch Gmail (in Deutschland Googlemail) macht Yahoos Mail-Dienst zu schaffen, der in den letzten Jahren an Boden verloren hat. Im April kam Yahoo weltweit auf 277 Millionen E-Mail-Nutzer, das war ein Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie die Marktforschungsfirma comScore ermittelte. Gmail wuchs im gleichen Zeitraum um 24 Prozent auf 220 Millionen Nutzer. Der Zugewinn schien aber vor allem zu Lasten von Microsofts Hotmail-Dienst zu gehen, der zwar mit 327 Millionen Nutzern Marktführer bleibt, aber acht Prozent an Nutzern verlor.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.