Anfangs nur Übertragungen aus der indischen Cricketliga

Neuer Sportkanal auf Youtube sendet live

Youtube sendet live.

Konkurrenz fürs Fernsehen? Laut Spiegel Online hat die Videoplattform Youtube seit Freitag (12. März) einen neuen Sportkanal und überträgt live Cricketspiele aus der Indian Premier League - zumindest für den Anfang.

Zugegeben: Cricket gehört in Deutschland nicht zu den populären Sportarten, aber weltweit zählt es zu den beliebtesten Ballsportarten. Sollte Youtubes neues Live-Angebot Erfolg haben, dürfen wir gespannt sein, welche Sportveranstaltungen künftig auf Youtube live zu sehen sein werden.

Momentan beschränkten sich die Live-Sendungen auf die Idian Premier League (IPL), übertragen in englischer und indischer Sprache. Der IPL-Kanal hat bereits 31.525 Abonnenten. Während der ersten Stunden der Live-Übertragung, es spielten die Deccan Chargers gegen die Kolkata Knight Riders, gingen im Sekundentakt Nachrichten über den eingebundenen Twitterkanal ein. Abonnenten und Twitter-Follower äußerten sich größtenteils positiv und diskutierten das aktuelle Spielgeschehen live mit. (eul)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.