Zoll-App zeigt Freimengen und Einfuhrverbote an

+
Mit der App "Zoll und Reise" ist man schnell über die Ein- und Ausfuhrbestimmungen des Reiselandes informiert. Foto: Google play

Was in ein Land eingeführt und aus diesem ausgeführt werden darf, wissen viele Reisende nicht. Oder sie müssen es erst umständlich recherchieren. Eine App vom Bundesfinanzministerium bietet alle Infos auf einen Blick.

Berlin (dpa/tmn) - Wie viele Zigaretten darf man aus dem Ausland mitbringen? Wie hoch ist die Einfuhrgrenze für bestimmte Alkoholika? Und was darf man überhaupt nicht aus dem Ausland nach Deutschland einführen? Diese Fragen stellen sich Urlauber regelmäßig, wenn es wieder zurück in die Heimat geht.

Die App "Zoll und Reise" vom Bundesfinanzministerium liefert schnelle Antworten. Einfach das Reiseland und die mitgebrachten Mengen eingeben, schon verrät die kleine Anwendung, ob man sich bei der Einreise beim Zoll melden muss.

Außerdem gibt es für jedes Reiseland eine Liste mit Gegenständen, die man dort keinesfalls kaufen und mitbringen sollte. Die App ist kostenlos und es gibt sie für iOS und Android.

Zoll und Reise im Google Play Store

Zoll und Reise bei iTunes

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.