Zum Mailen anpassen: Smartphone-Fotos verkleinern

+
Smartphones haben herkömmliche Fotokameras weitgehend aus dem Alltag verdrängt. Kein Wunder - die Bilder kommen in einer hohen Auflösung und lassen sich gleich per Mail verschicken. Foto: Fredrik von Erichsen

Mit dem Smartphone geschossene Fotos sind von der Qualität professioneller Kamerabilder oft nicht mehr weit entfernt. Das wirkt sich auch auf die Größe aus - Mailanhänge werden immer größer. Bei iPhone und Android gibt es für dieses Problem eigene Lösungen.

Berlin (dpa/tmn) - Längst produzieren auch Smartphone-Kameras Bilddateien stattlicher Größe. Wer mehrere Foto-Dateien unverändert etwa an eine Mail anhängt, wartet entweder lange, bis die Anhänge hochgeladen sind, oder kann die Mail vielleicht gar nicht erst verschicken, weil die maximale Größe erreicht ist.

Die bordeigene Mail-App von iPhones bietet deshalb beim Anhängen einer Bilddatei vier Größenstufen zur Auswahl an. Android-Nutzern steht so ein Feature von Betriebssystemseite her nicht nur Verfügung. Sie können aber etwa die kostenlose App " Fotos und Bilder verkleinern" installieren und darüber die Bildgröße anpassen.

Android-App "Fotos und Bilder verkleinern"

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.