1. Startseite
  2. Niedersachsen

Heute startet die Aktion Advent – Spenden für Bedürftige in der Region

Erstellt:

Von: Helga Kristina Kothe

Kommentare

Jeder Euro zählt: Die drei Auszubildenden unserer Zeitung, (von links) Julija Atanasovska, Jannis Zaun und Selma Engelhardt, zeigen die Sammeldosen der Aktion Advent.
Jeder Euro zählt: Die drei Auszubildenden unserer Zeitung, (von links) Julija Atanasovska, Jannis Zaun und Selma Engelhardt, zeigen die Sammeldosen der Aktion Advent. © Andreas fischer

Heute startet die Aktion Advent in der Region in die neue Spendensaison. Jedes Jahr wird so Geld für Menschen in Not gesammelt.

Kassel – Die Aktion Advent startet in die neue Spendensaison, um in den kommenden Wochen wieder Geld für Menschen in Not zu sammeln. Seit über 45 Jahren unterstützt unsere Zeitung gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, damit Bedürftige in der Region.

Auch dieses Mal fällt unsere Spendenaktion in schwierige Zeiten. Die Corona-Pandemie ist noch nicht abgeflaut und hat vieles verändert. Und seit dem 24. Februar herrscht mit dem Angriff Russlands auf die Ukraine wieder Krieg in Europa.

Aktion Advent: Heute startet die Saison

Seine Auswirkungen sind in den Geldbeuteln zu spüren: Vor allem Energie und Lebensmittel, aber auch andere Produkte sind viel teurer geworden. Viele Menschen beschäftigt die Sorge, wie sie das Leben trotz Inflation finanzieren können.

Manche spüren die Teuerung besonders deutlich: Jene, die sowieso schon in prekären Lebensverhältnissen ausharren – Rentner, Familien mit Kindern, Menschen in Kurzarbeit, Minijobber, Arbeitslose oder jene, die aufgrund einer Erkrankung nicht mehr voll erwerbsfähig sind.

Die Zahl derer, die von Armut betroffen sind, könnte aufgrund der Ukrainekrise noch einmal deutlich steigen. Mit den Spenden wollen wir auch dieses Jahr helfen, Not zu lindern: Etwa, wenn kein Geld da ist für Kleidung, Schuhe, Möbel, Lebensmittel, Heiz- oder Stromkosten.

Spenden gehen ohne Abzug an arme Menschen

Die Spenden gehen ohne Abzug an arme Menschen in der Region. Jeder gespendete Euro ist gelebte Nachbarschaftshilfe. Den Kontakt zu den Bedürftigen stellen Ämter und karitative Einrichtungen her, sodass die Bedürftigkeit gewährleistet ist. Wir unterstützen zudem gemeinnützige Organisationen, die benachteiligten Kindern, Obdachlosen, Menschen mit Handicap oder Suchtproblemen helfen.

Vergangenen Winter durften wir uns über eine Spendensumme von über 670 000 Euro freuen. Damit konnten wir rund 850 bedürftigen Einzelpersonen, Familien und Organisationen helfen. Allein in den Sammeldosen in Geschäften und Gastronomien kamen trotz Pandemie fast 90 000 Euro zusammen.

Verlag Dierichs stellt auch dieses Jahr 25 000 Euro für die Aktion Advent bereit

Der Verlag Dierichs stellt auch dieses Jahr 25 000 Euro bereit. Die HNA lädt am 11. Dezember in das Auestadion in Kassel zu einem Weihnachtssingen ein, und die Kantorei der Kasseler Martinskirche führt am selben Tag Bachs Weihnachtsoratorium auf – beides zugunsten der Aktion Advent.

Bis Ende Januar können Sie, liebe Leserinnen und Leser, spenden – auf unsere Konten, in unseren Geschäftsstellen und in die Sammeldosen bei Geschäftsleuten in der Region. Ebenso können Sie über Paypal (zu.hna.de/aktionpaypal) spenden. Auch wenn diese Zeit für niemanden leicht ist, wollen wir für Menschen in Not sammeln. Wir hoffen, soweit das möglich ist, auf Ihre Solidarität und Ihre Spendenbereitschaft. (Helga Kristina Kothe)

Auch interessant

Kommentare