1. Startseite
  2. Niedersachsen

Start für angepasste Corona-Impfstoffe wohl ab Mitte September 2022

Erstellt:

Von: Yannick Hanke

Kommentare

Deutschland braucht angepasste Corona-Impfstoffe, vor allem wegen Omikron BA.5. In Niedersachsen soll es voraussichtlich ab Mitte September so weit sein.

Berlin/Hannover – Das lange Warten könnte bald ein Ende haben. Die Rede ist von den angepassten Corona-Impfstoffen, die neue Varianten vom Virus zwangsläufig notwendig machen. So sollen die ersten Menschen in Niedersachsen zeitnah die angepassten Vakzine verabreicht bekommen, die sich nicht zuletzt gegen die Omikron-Subvariante BA.5 richten.

Frühestens in der Woche von Montag, 12. September 2022, sollen die ersten Impfungen beginnen. Das teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Mittwoch, 31. August, in Berlin mit. Das berichtet kreiszeitung.de.

Angepasste Corona-Impfstoffe wohl ab Mitte September 2022 verfügbar

Konkret plant der Bund bei den Corona-Impfungen im September den Start mit fortentwickelten Impfstoffen, auch für neue Coronavirusvarianten. Vorbehaltlich der erwarteten EU-weiten Zulassung sollen in den beiden Wochen ab 5. September rund 14 Millionen Dosen von Biontech und Moderna kommen, die an die Variante BA.1 angepasst sind.

Eine Frau wird bei einer Impfaktion in einem Gemeindehaus von einem Ärzteteam gegen das Coronavirus geimpft
Voraussichtlich Mitte September 2022 soll der Startschuss für die angepassten Corona-Impfstoffe fallen. © Christoph Schmidt/dpa/Symbolbild

Das geht aus einem Schreiben von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hervor. In dem Schreiben heißt es auch, dass die angepassten Impfstoffe laut Studiendaten deutlich besser gegen die in Deutschland vorherrschende Omikron BA.5-Variante wirken würde als die Vakzine der ersten Generation.

Niedersachsen erhält knapp ein Zehntel der bundesweiten Impfstoffmenge

Regulär erhält Niedersachsen etwa ein Zehntel der bundesweiten Impfstoffmenge. Nach Angaben vom Robert Koch-Institut (RKI) wurden bislang rund 18,6 Millionen Impfungen im nördlichen Bundesland verabreicht. Darunter sind demnach knapp 6,4 Millionen Erstimpfungen, 6,2 Millionen Zweitimpfungen, 5,4 Millionen 1. Boosterimpfungen und knapp 950.000 2. Boosterimpfungen. (mit Material der dpa)

Auch interessant

Kommentare