1. Startseite
  2. Niedersachsen

Warnung vor Mega-Staus: A7 im Norden übers Wochenende gesperrt

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Die A7 wird über das kommende Wochenende (19./20.11.2022) gesperrt. Im Raum Hamburg könnte es dadurch zu Verkehrsbehinderungen und Mega-Staus kommen.

Hamburg – Autofahrern drohen am Wochenende im Raum Hamburg massive Behinderungen und weite Umwege: Wegen Brückenabrissarbeiten wird die A7 in Hamburg ab Donnerstagabend (17.11.2022), 22 Uhr, für 79 Stunden gesperrt. Betroffen ist zunächst die Strecke zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Volkspark und Hamburg-Waltershof, wie die Autobahn GmbH Nord mitteilte.

Am Freitagabend wird die Sperrung bis Hamburg-Heimfeld ausgedehnt. Am Montagmorgen gegen 5 Uhr soll die A7 wieder freigegeben werden. Eine Sprecherin der Autobahngesellschaft appellierte auch an Autofahrer in Niedersachsen, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen oder vom Homeoffice aus zu arbeiten.

A7 im Raum Hamburg gesperrt: Warnung vor Mega-Staus

Verkehrsunfall auf B45 – Vollsperrung zwischen Hoffenheim und Zuzenhausen (Symbolfoto)
Wegen einer Sperrung der A7 im Raum Hamburg könnte es im Norden zu Mega-Staus kommen. (Symbolbild) © dpa/Peter Kneffel

Der überregionale Verkehr zwischen Hannover und Flensburg soll die Sperrung großräumig umfahren – über die A1 (Bremen-Lübeck), A 21 (Bargteheide-Bad Segeberg) und die B 205 (Bad Segeberg-Neumünster). Innerstädtisch führen die Umleitungen über die Elbbrücken. Die Autobahn nördlich und südlich des Elbtunnels wird von sechs auf acht Spuren erweitert. Dafür müssen drei Brücken weichen. (dpa/tko)

Verwandte Themen: Ausbau von Schienennetz in Niedersachsen geht nur schleppend voran. Lkw-Fahrer parken mangels Stellflächen falsch an Raststätten – was ein großes Sicherheitsrisiko bedeutet.

Auch interessant

Kommentare