1. Startseite
  2. Niedersachsen

Brutaler Angriff im Zug: Männer verletzten Frau mit Baby im Arm schwer mit Flasche

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Ein Mann versucht, pöbelnde Männer am Bahnhof in Hannover zu beruhigen. Diese verletzen seine Frau mit ihrem Baby im Arm schwer mit einer Bierflasche im Gesicht.

Hannover Zu einer brutalen Attacke auf eine Familie ist es am Samstagabend (27.08.2022), gegen 22.30 Uhr, in einem Zug im Hauptbahnhof Hannover gekommen. Mit diesem reiste eine Familie mit drei Kindern aus Siegburg in Niedersachsen von Uelzen nach Hannover. Bei dem gewalttätigen Angriff wurde eine Mutter mit ihrem Baby im Arm schwer verletzt.

Auf dem Bahnsteig im Hauptbahnhof Hannover befand sich eine Gruppe von fünf Männern. Einer von ihnen, ein 26 Jahre alter liberianischer Staatsbürger, stieg in den Zug und schrie grundlos wild herum, wie die Polizei mitteilt. Der aus Albanien stammende Familienvater bat ihn, sich ruhiger zu verhalten.

Mit Baby im Arm: Junge Mutter bei brutaler Attacke in Hannover mit Bierflasche schwer verletzt

Blut und Scherben liegen auf dem Boden eines Zugabteils.
Blut und Scherben: Bei einem brutalen Angriff auf eine Familie in einem Zug in Hauptbahnhof Hannover ist eine junge Mutter mit ihrem Baby im Arm schwer mit einer Flasche im Gesicht verletzt worden. © Bundespolizeiinspektion Hannover

Daraufhin warf der Liberianer eine Bierflasche in Richtung des 30-jährigen Vaters, der zum Glück noch ausweichen konnte. Es entwickelte sich eine verbale Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein zweiter Mann aus der Gruppe eine weitere Bierflasche, vom Bahnsteig aus, mit voller Wucht in den Zug warf.

Diese traf die auf dem Boden sitzende griechische Ehefrau mitten im Gesicht. Bei der brutalen Tat hatte die 29-Jährige noch ihr Baby auf dem Arm, welches zum Glück nicht getroffen wurde. Dann flüchteten alle Tatverdächtigen. Bundespolizisten fahndeten nach den Männern und konnten den ersten Flaschenwerfer im Untergeschoss des Hauptbahnhofes schließlich erkennen und festnehmen.

Hauptbahnhof Hannover: Gewalttätiger Angriff auf Familie – einer der Täter verhaftet

Gegen den Mann wird nun wegen einer versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Der zweite Tatverdächtige konnte unerkannt flüchten. Durch die Videoaufzeichnung im Hauptbahnhof gibt es jedoch Bilder von dem unbekannten Täter. Die Bundespolizei ermittelt nun auch gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ein mit Blutspuren und Scherben bedecktes Zugabteil, in dem zwei Männer eine gewalttätige Attacke auf eine Familie begangen haben.
Der Tatort: In diesem Zugabteil begangen zwei Männer die gewalttätige Attacke auf eine Familie, bei der die Mutter schwer verletzt wurde. Scherben und Blutspuren zeugen von der Tat. © Bundespolizeiinspektion Hannover

Die junge Mutter erlitt massive Verletzungen im Gesicht, unter anderem einen Nasenbeinbruch und Schnittverletzungen. Sie wurde mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht. Auch ihren Mann und die Kinder brachten die Beamten ins Krankenhaus. (rdg)

Der Hauptbahnhof in Hannover gilt als sozialer Brennpunkt, da es dort immer wieder zu Gewalt und Diebstählen kommt. Erst Mai 2022 verprügelte ein gesuchter Straftäter am Hauptbahnhof Hannover zwei Männer auf brutale Weise. Nur wenige Tage zuvor randalierte ein Fahrradfahrer im Hauptbahnhof und schlug einen Mann mit der Faust.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion