1. Startseite
  2. Niedersachsen

Heike Wiatrowski (12) tot im Elternhaus gefunden: Mordfall von 1977 beschäftigt erneut die Polizei

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo, Melanie Zimmermann

Kommentare

Ein Mordfall von 1977 beschäftigt die Polizei. Damals wurde die zwölfjährige Heike Wiatrowski tot in ihrem Elternhaus in Sickte bei Braunschweig aufgefunden.

Braunschweig – Im Fall eines im Jahr 1977 getöteten Mädchens im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen hat die Polizei erneut die Ermittlungen aufgenommen. Die damals zwölfjährige Heike Wiatrowski war tot in ihrem Elternhaus in Sickte aufgefunden worden.

Die Polizei Braunschweig wollte am Sonntag (06.11.2022) mit zahlreichen Ermittlern Menschen aus dem damaligen Umfeld der Getöteten vernehmen. Weiter werden Fingerabdrücke gesammelt, um diese mit den Spuren von damals zu vergleichen, wie die Polizei mitteilte.

Die zwölfjährige Heike Wiatrowski
Die zwölfjährige Heike Wiatrowski wurde 1977 tot in ihrem Elternhaus in Sickte bei Braunschweig aufgefunden. Nun ermittelt die polizei wieder in dem Mordfall. © Polizei Braunschweig

Polizei ermittelt in Cold Case von 1977: zwölfjährige Heike Wiatrowski tot im Elternhaus gefunden

Die Eltern hatten ihre Tochter am 18. Februar 1977 am späten Nachmittag im Wohnzimmer tot aufgefunden. Die Leiche wies zahlreiche Schnitt- und Stichverletzungen sowie massive Verletzungen durch stumpfe Gewalt auf.

Die damals gesicherten Spuren konnten mit dem Stand der damaligen Technik nicht so umfangreich wie heute ausgewertet werden, heißt es in einer Mitteilung der Polizei weiter. So gelang es damals trotz intensiv geführter Ermittlungen nicht, anhand der Beweismittel einen Tatverdächtigen zu überführen.

Das Haus in Sickte nahe Braunschweig, in dem die tote Zwölfjährige Heike Wiatrowski 1977 gefunden wurde.
Der Tatort? Das Haus in Sickte nahe Braunschweig, in dem die tote Zwölfjährige Heike Wiatrowski 1977 gefunden wurde. © Polizei Braunschweig

Mordfall Heike Wiatrowski von 1977: Polizei sucht Zeugen

Zu dem Mordfall Heike Wiatrowski hat die Polizei folgende Fragen:

Die Ermittlungsgruppe Cold Cases der Polizei Braunschweig hat die Ermittlungsakten neu bewertet – hierdurch hätten sich neue Verdachtsmomente gegen verschiedene Personen ergeben. Darüber hinaus sucht die Polizei nach Personen, die Hinweise zum Mord an Heike Wiatrowski geben können.

Diese werden unter Telefon 0531/476 2516 oder schriftlich per E-Mail an coldcases@pi-bs.polizei.niedersachsen.de entgegengenommen. (mzi/rdg)

Verwandte Themen: Immer wieder beschäftigen ungeklärte Kriminalfälle, sogenannte Cold Cases, die Polizei – auch in Niedersachsen.

Die Polizei meldet zahlreiche Vermisstenfälle in Niedersachsen, vor allem von Kindern und Jugendlichen. So zeigte „Aktenzeichen XY“ zeigt den Fall von Wolfgang Knoll, der seit 1997 vermisst wird. Knoll wurde in der Uniklinik Göttingen erwartet, kam aber nie an. Auch im Mordfall Gitta Schnieder gibt es neue Ermittlungen; die Frühpensionärin Schnieder wurde 1989 auf einem Waldweg im Landkreis Harburg erstochen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion