1. Startseite
  2. Niedersachsen

9-Euro-Ticket: Fortsetzung ist zurzeit unwahrscheinlich

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil geht derzeit nicht von einer Verlängerung des 9-Euro-Tickets aus: Dafür fehle dem Land schlicht das Geld.

Hannover – Laut aktuellem Stand geht Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil derzeit nicht von einer Verlängerung des 9-Euro-Tickets für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) über August hinaus aus. Dafür würde dem Land bislang schlicht das notwendige Geld fehlen, sagte der SPD-Politiker am Montag (11.07.2022) in Hannover.

„Wir werden als Länder nicht in der Lage sein, das Neun-Euro-Ticket einfach so fortzusetzen, wenn der Bund das Angebot nicht mit viel Geld verstetigt. Für ein weiteres Engagement des Bundes gibt es aber keinerlei Anzeichen“, so Weil.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil: Fortsetzung des 9-Euro-Tickets ist unwahrscheinlich

Das Neun-Euro-Ticket: Eilige lösten es schon im Online-Shop auf dem Handy.
Das Neun-Euro-Ticket: Wird es über August hinaus verlängert? (Symbolbild) © Julian Stratenschulte/dpa

Jedoch sprach sich Weil dafür aus, die regulären Preise des ÖPNV zumindest für bestimmte Gruppen günstiger zu halten als bisher. Die Einführung eines günstigen Nahverkehrstickets für Ehrenamtliche in der Region Hannover bezeichnete er derweil als einen guten Ansatz.

Wir werden als Länder nicht in der Lage sein, das Neun-Euro-Ticket einfach so fortzusetzen.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil

„Parallel dazu müssen wir aber auch das Nahverkehrsangebot verbessern, gerade im ländlichen Raum. Niedrige Preise sind schön und gut, sie helfen aber nicht, wenn der Bus nur morgens und abends kommt“, betonte der Regierungschef. (rdg, mit dpa)

Von Göttingen aus lassen sich mit dem 9-Euro-Ticket interessante Ziele erreichen. Wir haben für Sie das 9-Euro-Ticket getestet, um von Kassel nach Göttingen zu pendeln.

Auch interessant

Kommentare