1. Startseite
  2. Niedersachsen

Tragischer Unfall: Gleitschirmflieger stürzt in Waldstück und stirbt

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Ein Gleitschirmflieger.
Ein Gleitschirmflieger ist nahe Goslar abgestürzt und ist dabei verstorben. (Symbolbild) © Farooq Khan/dpa

Ein Gleitschirmflieger ist am Mittwoch bei Goslar abgestürzt und gestorben. Der 63-Jährige verfing sich bei dem Sturz mit seinem Schirm in einem Baum.

Goslar – Ein Gleitschirmflieger ist am Mittwoch (23.03.2022) im Wintertal bei Goslar in ein Waldstück gestürzt und ums Leben gekommen. Wie die Goslarer Feuerwehr mitteilte, befindet sich die Unfallstelle an einem Steilhang, circa einen Kilometer vom Herzberger Teich und Kinderbrunnen entfernt. Laut Polizei habe ein Notarzt nur noch den Tod des 63-Jährigen feststellen können.

Zeugen hatten am Mittwochnachmittag gegen 16.45 Uhr den Absturz des Mannes gemeldet. Bei der Bergung des Mannes aus der Region Gifhorn halfen die Höhenrettung der Bergwacht und die Fachgruppe „Spezielles Retten aus Höhen und Tiefen“ (SRHT) der Feuerwehr.

Gleitschirmflieger stirbt im Wintertal bei Goslar: Ursache unklar

Eine Ursache für das Unglück blieb zunächst unklar, der Mann verfing sich bei dem Sturz in einem Baum. Nun ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft.

Immer mal wieder stürzen Gleitschirmflieger und Fallschirmspringer in der Region ab. So suchte die Polizei erst 2020 nach einem bei Greene abgestürztem Gleitschirmflieger. (rdg)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion