1. Startseite
  2. Niedersachsen

Kunde bedroht Mitarbeiter von Energiefirma: Verdi fordert mehr Sicherheit

Erstellt:

Kommentare

Strommasten im Morgennebel
Mitarbeiter von Energiekonzernen werden häufiger von Kunden bedroht. Grund sind die gestiegenen Energiepreise.  © Armin Weigel/dpa

Mitarbeiter von Energiekonzernen werden häufiger von Kunden bedroht. Grund sind die gestiegenen Energiepreise.

Hannover – Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi werden Mitarbeiter von Energieunternehmen in Niedersachsen immer häufiger von Kunden bedroht. Menschen, die ihre steigenden Energiekosten nicht mehr bezahlen können oder wollen, würden ihre Verzweiflung zunehmend an Kundenbetreuern auslassen, teilte die Gewerkschaft mit.

Auch komme es immer wieder zu Beleidigungen und Angriffen. „Wirtschaft und Politik sind in der Verantwortung, die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit die Beschäftigten weiterhin ohne gesundheitliche Auswirkungen ihre Arbeit ausüben können“, sagte Gewerkschaftssekretärin Melina Wulf.

Energiepreise: Kunde schickt Energieunternehmen Droh-Foto

Sie nannte ein Beispiel, bei dem ein Kunde ein Foto seiner Energierechnung mit einer darauf abgelegten Waffe an einen der Mitarbeiter des Energieunternehmens schickte.

Auch Techniker seien schon bei Reparaturarbeiten beleidigt und bedroht worden.

Verdi fordert unter anderem bei Kundenkontakten zukünftig bessere Schutzmaßnahmen gegen körperliche und psychische Angriffe gegen die Mitarbeiter. In manchen Beratungsstellen sei beispielsweise schon Sicherheitspersonal eingesetzt worden, heißt es weiter. (dpa/lni)

Die Nebenkostenabrechnung bereitet vielen Mietern Sorgen. Die großen Wohnungsunternehmen geben sich kulant und wollen auf Kündigungen zunächst verzichten.

Auch interessant

Kommentare