1. Startseite
  2. Niedersachsen

Mehrere schwere Unfälle sorgen für Einsätze von Feuerwehren und Polizei in Niedersachsen

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Bei einem Unfall der Nacht zu Montag war ein 18-Jähriger mit seinem Wagen in Rastdorf (Landkreis Emsland) frontal gegen einen Baum gefahren. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt.
Bei einem Unfall der Nacht zu Montag war ein 18-Jähriger mit seinem Wagen in Rastdorf (Landkreis Emsland) frontal gegen einen Baum gefahren. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt. © -/Freiwillige Feuerwehr Lorup /dpa

Mehrere schwere Unfälle sorgen am Montag (02.01.2023) für Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten in Niedersachsen - ein Überblick.

Hannover/Göttingen - Zahlreiche schwere Unfälle gab es am Montag (02.01.2023) auf den Straßen in Niedersachsen. Das sorgte bei Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten für Einsätze. Hier ein Überblick.

84-jähriger Autofahrer kracht gegen Baum

Ein 84 Jahre alter Mann ist am Montag im Landkreis Emsland mit seinem Auto von der Straße abgekommen und hat sich schwer verletzt. Der Wagen krachte gegen einen Baum, wie ein Sprecher der Polizei Meppen mitteilte. Der Unfall ereignete sich gegen 13.45 Uhr im Landkreis Emsland auf einer Straße zwischen dem Ortsteil Klein Hesepe bei Geeste und dem Ortsteil Rühle bei Meppen. Die Straße, auf der sich der Unfall ereignete, war zeitweise vollständig gesperrt. Inzwischen ist sie halbseitig befahrbar, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Der verletzte Mann wurde mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Meppen gebracht. Warum der Mann von der Straße abkam, ist demnach noch unklar.

Laster fährt in Baustellenfahrzeug

Fast ungebremst ist ein Sattelzug auf der Autobahn 27 bei Stotel im Landkreis Cuxhaven auf ein Baustellenfahrzeug gefahren. Der Lkw-Fahrer und ein im Lkw mitfahrendes Kind wurden am Montag leicht verletzt, beide kamen in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Das Baustellenfahrzeug war zur Absicherung eines Arbeitstrupps im Seitenraum im Einsatz. Wegen der Bergungsarbeiten wurde die Autobahn nach dem Unfall ab der Anschlussstelle Stotel in Richtung Bremen voll gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Vorfahrt genommen: Zwei Schwerverletzte

Bei einem Zusammenstoß von zwei Autos in Lüneburg sind eine 57 Jahre alte Frau und ein 10 Jahre altes Mädchen schwer verletzt worden. Sie wurden in eine Klinik gebracht, wie die Polizei Lüneburg am Montag mitteilte. Der Unfall ereignete sich am Montagvormittag. Ein 53 Jahre alter Fahrer nahm demnach der Frau im Bereich einer Kreuzung die Vorfahrt, wodurch es zu dem Zusammenstoß kam. Der Unfallbereich musste zeitweise gesperrt werden. Die Autos wurden abgeschleppt.

18-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Ein 18 Jahre alter Autofahrer ist in Rastdorf (Landkreis Emsland) mit seinem Auto frontal gegen einen Baum gefahren. Der Mann wurde bei dem Aufprall in der Nacht auf Montag lebensgefährlich verletzt, wie die Polizei am Mittag mitteilte. Er verlor demnach in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug .Die Ursache für den Unfall war den Angaben nach am Montag zunächst unklar. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Nordstraße war am frühen Montagmorgen mehrere Stunden gesperrt. Nach Angaben der Feuerwehr waren rund 30 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen vor Ort. (Bernd Schlegel, mit lni)

Auch interessant

Kommentare