1. Startseite
  2. Niedersachsen

Tierarzt statt Weihnachtsbraten: Bundespolizisten retten verletzter Ente das Leben

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Bundespolizisten finden vor dem Revier in Lüneburg eine verletzte Ente. Die Beamten haben ein Herz für Tiere und retten dem Vogel das Leben.

Lüneburg – Viele Bundespolizisten haben ein Herz für Tiere und einige von ihnen konnten dies nun am Dienstag (13.12.2022) erneut unter Beweis stellen: Unmittelbar vor der Dienststelle in Lüneburg in Niedersachsen befand sich eine Ente in direkter Nähe zur viel befahrenen Straße, wie die Polizei mitteilt.

Einige Beamte entdeckten das Tier zufällig und erkannten, dass es bereits verletzt war. Mit Unterstützung einer weiteren Streifenwagenbesatzung konnten sie das Tier vorsichtig einfangen und behutsam in eine Decke einwickeln.

Niedersachsen: Bundespolizisten aus Lüneburg retten verletzter Ente das Leben

Bundespolizisten aus Lüneburg haben einer verletzten Ente das Leben gerettet und das Tier zum Tierarzt gebracht.
Bundespolizisten aus Lüneburg haben einer verletzten Ente das Leben gerettet und das Tier zum Tierarzt gebracht. © Bundespolizeiinspektion Bremen

Manch andere Person würde nun über leckere Rezepte für eine Weihnachts-Ente nachdenken, doch nicht so die Polizeibeamten aus Lüneburg. Nach einigen Telefonaten konnten diese eine entsprechende Unterbringung für das Tier finden.

So wurde die Ente im Streifenwagen zu ihrer neuen Unterkunft eskortiert: Am Ziel angekommen, wurde die Ente in die Hände der Mitarbeiter des Lüneburger Tierheimes übergeben. Dort befindet sie sich derzeit in tierärztlicher Betreuung.

Lüneburg: Gerettete Ente wird im Streifenwagen zum Tierarzt gebracht

Die Polizisten verabschiedeten sich von der schnatternden Ente und die Angestellten des Tierheimes versprachen gut auf den neuen Bewohner zu achten. So wird zumindest dieser verletzten Ente wohl das Schicksal vieler andere Artgenossen in der Weihnachtszeit erspart bleiben. (rdg)

Verwandte Themen: Bundespolizisten haben drei Katzenbabys von einem Bahnübergang bei Cuxhaven gerettet. Bei einer Routinekontrolle in Braunschweig haben Zollbeamte einen illegal aus dem Ausland transportierten Welpen im Wagen eines Schmugglers gefunden.

Auch interessant

Kommentare