1. Startseite
  2. Niedersachsen

Tödlicher Unfall auf der A27 bei Verden – Gefährliches Glatteis in Niedersachsen

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Nach Eisregen und Glätte in der Nacht ist es in Niedersachsen und Bremen zu mehreren Unfällen gekommen. Ein Mann verunglückte bei Verden.

Hannover/Verden – Zahlreiche Unfälle in Niedersachsen und Bremen, nachdem es in der Nacht zu Eisregen und Glätte gekommen ist: Auf der A27 bei Verden in Niedersachsen ist ein Mann bei einem Verkehrsunfall gestorben, wie die Polizei am Montag (19.12.2022) mitteilte. Das berichtet kreiszeitung.de.

Der 25-Jährige war ersten Informationen zufolge zwischen Verden und Walsrode mit seinem Opel von der spiegelglatten Fahrbahn abgekommen, durch die Leitplanke gebrochen und gegen einen Baum geprallt. Nach dem Unfall war die Autobahn bis zum Morgen erst voll und dann halbseitig gesperrt.

Niedersachsen: 25-jähriger Fahrer bei Unfall auf der A27 bei Verden tödlich verletzt

Symbolbild
Ein 25 Jahre alter Autofahrer wurde bei einem Unfall auf der A27 bei Verden getötet. (Symbolbild) © onw-images

In Bremen meldete die Polizei bislang 60 Unfälle, von denen die meisten aber glimpflich ausgingen. Es blieb bei Blechschäden ohne Verletze. Rettungsdienste hätten sich vermehrt um gestürzte Fußgänger kümmern müssen, schreibt das Bremer Regionalmagazin Buten un Binnen.

Glatteis und Eisregen in Niedersachsen: Zahlreiche Unfälle – Unterricht fällt aus

Glatteis-Alarm im Norden: Die extreme Wetterlage wirkt sich auf den Präsenzunterricht in den Schulen aus. In einigen Schulen Niedersachsens wird der Unterricht am Montag ausfallen. Zahlreiche Schulen sind betroffen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion