1. Startseite
  2. Niedersachsen

Hunde laufen Amok: Sechs Menschen verletzt

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Zwei Hunde sind in Gifhorn Amok gelaufen und haben mehrere Menschen angefallen. Dabei wurden insgesamt sechs Personen durch Bisse verletzt.

Gifhorn – Hunde-Amok in Gifhorn: Sechs Menschen wurden bei Beiß-Attacken in Niedersachsen verletzt, wie die Polizei am Dienstag (13.12.2022) bekannt gab. Die aggressiven Tiere waren demnach von einem umzäunten Grundstück ausgebüxt und hatten danach Menschen auf zwei unterschiedlichen Firmengrundstücken angefallen. Das berichtet kreiszeitung.de.

Eine Frau und fünf Männer erlitten dabei Bisswunden an Armen und Beinen. Einer der Männer fiel bei der Abwehr des Hundes hin und verletzte sich zusätzlich am Kopf. Die Beamten fanden die Hunde später gemeinsam mit ihrem Halter auf dessen Grundstück wieder.

Hunde laufen Amok: Sechs Menschen verletzt – weitere Meldungen

Rettungswagen im Einsatz
Eine Frau und fünf Männer erlitten Bisswunden an Armen und Beinen.  © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Der Besitzer muss sich nach der Beißattacke vom Montag (12.12.2022) nun einem Strafverfahren stellen und seine Hunde künftig nach Auflagen der Behörde halten. Zur Rasse der Hunde machte die Polizei keine Angaben.

Bei weiteren Einsätzen von Feuerwehr und Polizei kam es in Bremen zu Attacken gegen Polizeibeamte. Einsatzkräfte wurden angegriffen und bespuckt. Zudem hatte eine Gruppe Jugendlicher in der Hansestadt einen Café-Mitarbeiter mit Reizgas attackiert. Im Landkreis Rotenburg kam es hingegen zu einer heftigen Explosion.

Auch interessant

Kommentare