1. Startseite
  2. Niedersachsen

Versuchter Mord in Cuxhaven? – Zwei junge Männer in U-Haft

Erstellt:

Von: Johannes Nuß

Kommentare

Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen.
Nachdem das Amtsgericht Stade U-Haftbefehle gegen zwei junge Männer aus Bremerhaven erlassen hatte, wurden sie in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten gebracht. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nach einem versuchten Tötungsdelikt vor einer Cuxhavener Diskothek sind zwei junge Männer in U-Haft. Das Amtsgericht Stade erlässt Haftbefehle.

Cuxhaven/Stade – Die Staatsanwaltschaft Stade ermittelt gegen zwei Bremerhavener (21 und 23 Jahre alt), die unter dringendem Tatverdacht stehen, versucht zu haben, zwei Männer zu töten. Wie es im Polizeibericht heißt, soll sich die Tat am Sonntagmorgen, 16. Oktober 2022, vor einer Großraumdiskothek in Cuxhaven in Niedersachsen ereignet haben.

Bereits im Vorfeld der Tat auf einem Parkplatz sei es in der Diskothek am frühen Sonntagmorgen zwischen 3:00 und 4:00 zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Alle beteiligten Personen seien im Anschluss durch Sicherheitspersonal dem Lokal verwiesen worden. Das berichtet kreiszeitung.de.

Versuchter Mord in Cuxhaven? – Junge Männer in U-Haft – Staatsanwaltschaft Stade ermittelt

Zwei Personen, ein 19 und ein 20 Jahre alter Bremerhavener (Opfer), begaben sich im Anschluss zu ihrem Fahrzeug, um die Örtlichkeit zu verlassen. Zwei andere an der Auseinandersetzung beteiligte Personen, 21 und 23 Jahre alt (Beschuldigte), ebenfalls aus Bremerhaven, verfolgten diese.

Versuchter Mord in Cuxhaven? – Junge Männer in U-Haft – Vorläufige Festnahme noch in der Nacht

Im Bereich des Parkplatzes des Autos kam es erneut zu einer Auseinandersetzung, in Verlauf dessen mit einem Messer auf die Opfer eingestochen und diese lebensbedrohlich verletzt wurden. Im Anschluss flüchteten die Beschuldigten mit ihrem Auto vom Tatort, konnten aber im Bereich des Kreisels an der Autobahn A29 in Cuxhaven gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Bereits am Montag erließ das Amtsgericht Stade auf Antrag der Staatsanwaltschaft zwei Untersuchungshaftbefehle gegen die beiden Beschuldigten. Sie wurden in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten gebracht. Die beiden Opfer wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht und noch in der Nacht notoperiert. Für sie besteht keine Lebensgefahr mehr. Die Ermittlungen dauern an.

Im Juni 2022 ist ein Ehepaar tot im eigenen Haus bei Hannover gefunden worden, es gibt Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. Zwei Männer haben eine Prostituierte in Hannover überfallen, gefesselt und beraubt – die Frau ist dabei erstickt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion