1. Startseite
  2. Niedersachsen

Wie im Film: Passagier zeigt Pistole bei Ticketkontrolle

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Wenn ein Top-Agent in eine Ticketkontrolle gerät, lüftet er auch mal die Jacke und zeigt die Pistole im Schulterholster. Zumindest im Film. So tat es auch ein Betrunkener im Zug nach Hannover.

Hannover – Bei einer Ticketkontrolle im ICE hat ein Passagier am Montag seine Jacke gelüftet und dem Kontrolleur eine darunter steckende Pistole gezeigt. Wie die Bundespolizei mitteilt, hatte der Zugbegleiter die Personalien des Mannes aufnehmen wollen, da der 57 Jahre alte Mann keinen gültigen Fahrschein vorzeigen konnte.

Daraufhin versuchte der Passagier, den Zugbegleiter mit seiner filmreifen Drohgebärde und der falschen Pistole einzuschüchtern. Der Schnellzug war von Bremen nach Hannover unterwegs. Der Bahnmitarbeiter räumte nach dem spektakulären Auftreten des Passagiers das Abteil und alarmierte die Bundespolizei.

Statt Fahrkarte zeigt Passagier falsche Pistole

Mann (49) erlaubt sich Scherz mit Polizisten am Münchner Hauptbahnhof - das führt zu seiner Festnahme
Ein Passagier zeigte bei einer Ticketkontrolle im ICE nach Hannover dem Zugbegleiter seine Pistole statt dem Fahrschein, den er nicht hatte. Die Waffe war aber falsch und der Mann betrunken. (Symbolbild) © picture alliance / dpa / Fredrik von Erichsen (Symbolbild)

Die Bundespolizisten räumten Teile des Hauptbahnhofes Hannover. Nachdem der Zug zum Halten kam stürmten sie das Abteil und überwältigten den Mann aus Großenkneten im Landkreis Oldenburg (Niedersachsen). Nach Angaben der Polizei leistete der 57-Jährige Widerstand – dieser hatte dem Alkohol sichtbar zugesprochen.

Die Polizisten stellten fest, dass es sich bei der Pistole um eine Attrappe handelt. Gegen den Passagier wird nun unter anderem wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Erschleichen von Leistungen ermittelt. Denn: Wer in der Öffentlichkeit falsche Waffen mit sich trägt, kann laut Polizei mit Geldstrafen von bis zu 10.000 Euro bestraft werden. (rdg)

Verwandte Themen: In Göttingen hat ein 24-jähriger Mann mit einer Schreckschusspistole in der Innenstadt um sich geschossen. Gleich mehrere illegalen Waffen haben Polizeibeamte Anfang Juli bei der Kontrolle eines Autos in Göttingen gefunden. Ein Imbissbetreiber aus Göttingen und sein Neffe sind angeklagt worden, nachdem die Polizei in dem Lokal Waffen und Drogen entdeckt hat.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion