1. Startseite
  2. Niedersachsen

A7: Fahrerin überschlägt sich mit ihrem Wagen auf Autobahnzubringer und stirbt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Eine Fahrerin überschlägt sich auf der B243 nahe Hildesheim. Rettungskräfte befreien die 58-Jährige aus ihrem Auto, doch sie erliegt ihren Verletzungen.

Hildesheim – Bei einem tödlichen Unfall am Dienstag (11.10.2022) nahe Hildesheim in Niedersachsen ist eine 58-Jährige gestorben. Die Frau aus Bad Grund befuhr gegen 15.05 Uhr mit ihrem Pkw den Autobahnzubringer B243 aus Richtung Mahlum kommend in Richtung Bockenem und A7.

Kurz nach dem Aral-Autohof kam sie mit ihrem Dacia auf gerader Strecke aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Ihr Auto durchfuhr einen Straßengraben, prallte gegen eine Grabenüberführung, überschlug sich und blieb auf der Seite liegen, wie die Polizei mitteilt.

A7: Frau überschlägt sich mit Pkw auf Autobahnzubringer nahe Hildesheim und stirbt

Rettungshubschrauber Christoph 30 im Einsatz.
Eine Frau hat sich mit ihrem Pkw auf einem Autobahnzubringer nahe Hildesheim überschlagen und ist an ihren Verletzungen gestorben. Im Rettungseinsatz war auch Christoph 30. (Symbolbild) © Frank Neuendorf/imago

Eine Vielzahl von Einsatz- und Rettungskräften konnte die in ihrem Pkw eingeklemmte Frau – auch mit Hilfe von Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem – unter dem Einsatz schweren Geräts befreien. Jedoch erlag die Frau noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Neben einem Notarzt war auch der Rettungshubschrauber Christoph 30 im Einsatz vor Ort. Weiterhin waren Streifenwagen der Polizei Bad Salzdetfurth und der Autobahnpolizei Hildesheim sowie ein Abschleppdienst eingesetzt. Der Zubringer wurde bis 20.40 Uhr voll gesperrt. Die Polizei schätzt den entstandene Schaden auf circa 5.000 Euro. (rdg)

Tödlicher Unfall auf B243 – auch Rettungshubschrauber Christoph 30 im Einsatz

Immer wieder kommt es zu schweren und tragischen Unfällen in der Region, bei denen sich auch Autos überschlagen oder Rettungshubschrauber im Einsatz sind. Ein Linienbus ist von der Fahrbahn abgekommen und droht, einen Hang hinabzustürzen – der Fahrer ist tot. Ein Kleinkind wurde nach einem schweren Unfall Anfang Juli 2022 mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Göttingen gebracht.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion