1. Startseite
  2. Niedersachsen

Unbekannte sprengen Geldautomaten – Polizei errichtet Straßensperren

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Unbekannte sprengen Geldautomaten einer Bankfiliale im Landkreis Ammerland und flüchten. Die Polizei errichtet Straßensperrungen und sucht Zeugen.

Oldenburg – Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Mittwoch (06.07.2022), um 3.05 Uhr, mehrere Geldautomaten einer Bankfiliale in der Hauptstraße in Edewecht bei Oldenburg in Niedersachsen gesprengt. Das Gebäude wurde bei der Sprengung stark beschädigt.

Nach bisherigen Erkenntnissen entfernten sich die Täter mit einem hochmotorisierten Fahrzeug vom Tatort, wie die Polizei mitteilt. Eine erste Fahndung, in die auch die umliegenden Polizeidienststellen mit einbezogen wurden, verlief bisher ergebnislos.

Unbekannte Täter sprengen Geldautomaten bei Oldenburg – Polizei errichtet Straßensperren

Geldautomatensprengung beschädigt Gebäude in Edewecht stark.
Unbekannte Täter haben Geldautomaten einer Bankfiliale in Edewecht bei Oldenburg gesprengt. © Andre van Elten/dpa

Zurzeit kommt es in der Umgebung der Bankfiliale zu Straßensperrungen. Die Polizei sichert Spuren am Tatort. Konkrete Angaben zur Höhe des Schadens sowie weitere Erkenntnisse liegen zum jetzigen Zeitpunkt nicht vor. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in Edewecht gemacht haben und Hinweise geben können, sich unter Tel. 0441 / 790 41 15 zu melden. (rdg)

In Niedersachsen hat sich in 2022 bisher die Zahl der gesprengten Geldautomaten im Vergleich um Vorjahr verdreifacht. Die Behörden gehen bei Geldautomatensprengungen von mehreren hundert Tätern in Niedersachsen aus.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion