1. Startseite
  2. Niedersachsen

Auto gerät auf A1 unter Sattelzug: Fahrer, Frau und zwei Kinder verletzt

Erstellt:

Kommentare

Mehrere Krankenwagen auf der A1
Nach einem Unfall auf der A1, bei der ein BMW unter einen Sattelzug geriet, mussten vier Verletzte in Krankenhäuser gebracht werden. Die A1 war für mehrere Stunden voll gesperrt. © Nonstopnews

Schwerer Verkehrsunfall auf der A1: Bei einer Kollision mit einem Sattelzug sind ein Autofahrer, eine Frau sowie zwei Kinder verletzt worden.

Ottersberg – Bei einem Unfall auf der A1 bei Ottersberg im Landkreis Verden sind am Dienstagabend (26.07.2022) ein Autofahrer schwer und eine Frau sowie zwei Kinder leicht verletzt worden. Ihr Auto geriet nach einem Unfall unter einen Sattelzug. Das berichtet kreiszeitung.de.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr der 52-jährige Autofahrer mit seinem BMW die A1 in Richtung Hamburg. Mit im Wagen saßen eine 54-jährige Frau sowie ein 15 und ein elf Jahre altes Kind. „Ersten Informationen zufolge zog der 52-Jährige kurz vor der Anschlussstelle Posthausen mit seinem BMW nach rechts auf den Hauptfahrstreifen und bemerkte den dort stehenden Sattelzug zu spät“, heißt es im Polizeibericht.

Unfall A1: Auto gerät unter Sattelzug – drei Personen verletzt in Krankenhäuser gebracht

Es kam zum Zusammenstoß, wobei der BMW unter den Sattelzug geriet. Bei dem Unfall wurde der 52-Jährige schwer – jedoch nicht lebensbedrohlich – verletzt. Alle weiteren Insassen im BMW wurden leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in umliegende Krankenhäuser. Der 57 Jahre alte Lkw-Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Unfall auf A1 nahe Ottersberg: Autobahn über mehrere Stunden gesperrt

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden. Sie waren beide nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste die A 1 für mehr als zwei Stunden gesperrt werden. Wenig später war zumindest ein Fahrstreifen wieder freigegeben, berichtete die Polizei.

Weitere Blaulichtmeldungen: Schlange in Transporter entdeckt / Geldautomatensprenger schlagen in Penie zu

Ebenfalls auf der A1 hat am gestrigen Dienstag, 26. Juli 2022, eine Schlange in einem Transporter einen größeren Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Der Fahrer hatte das Tier während einer Pause bei Groß Ippener im Fahrzeug entdeckt.

Geldautomatensprenger haben am frühen Dienstagmorgen im Landkreis Peine zugeschlagen. Zwei Detonationen habe es gegeben, eine Person wurde verletzt. Die Explosionen waren so groß, dass die Feuerwehr das Gebäude als einsturzgefährdet einstuft. Die drei Täter hingegen flohen ohne Beute.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion