Rettungseinsatz

Mann stirbt bei schwerem Unfall auf A2: Zwei Lastwagen krachen zusammen

Krankenwagen
+
Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn. Bei einem Unfall auf der A2 ist am Montagmorgen ein Lastwagen-Fahrer gestorben. (Symbolbild)

Ein Lastwagen-Fahrer ist bei einem Unfall auf der A2 gestorben. Zwei Gespanne waren ineinander gekracht. Die Autobahn ist für Bergungsarbeiten gesperrt.

Lehrte – Ein Mann ist bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 bei Lehrte in Niedersachsen ums Leben gekommen. In der Nacht zu Montag waren zwei Lastwagen zusammengekracht. Das berichtet kreiszeitung.de.

Wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen mitteilte, wurde der Fahrer in seiner Sattelzugmaschine eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Wegen der Bergungsarbeiten ist die Strecke wohl noch Stunden gesperrt.

Schwerer Unfall auf der A2: Lastwagen-Fahrer stirbt bei Zusammenstoß

Laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur geschah der Unfall gegen 04:00 Uhr am Montagmorgen, dem 1. August. Wie genau zu dem Zusammenstoß kam, ist bisher unklar. Wie es weiter heißt, sei die Autobahn in Richtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Lehrte-Ost und Hämelerwald wegen der Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Die HAZ schreibt, dass beide Lastwagen nach dem Unfall auf der Seite lagen und einer die Fahrbahn blockierte. Den Informationen nach handelt es sich um einen Auflieger, der von der Zugmaschine abgerissen wurde und die mittlere und linke Fahrspur blockiert. Der zweite Fahrer soll bei dem Unfall auf der A2 nach aktuellem Stand leichte Verletzungen erlitten haben. Wegen der Bergungsarbeiten gibt es in der Region Staus und stockenden Verkehr. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Unfall auf der Autobahn 2: weitere Blaulichtmeldungen im Überblick

Am Sonntag brannte es in einem Restaurant im Steintorviertel in Bremen. Mutmaßlich ging das Feuer von einer Fritteuse aus. Bei einem Wohnungsbrand in Harpstedt wurde ein Wohnhaus bei einem Großfeuer komplett zerstört. Der Schaden wird auf knapp 250.000 Euro geschätzt. Derweil wurden zwei junge Menschen auf einem Motorrad in Hannover von einem bislang Unbekannten mit einer mutmaßlichen Schusswaffe bedroht – und verfolgt.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.