1. Startseite
  2. Niedersachsen

Unfall auf der A7: Kleintransporter kracht in Lastwagen

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Unfall an A7-Raststätte Hannover-Wülferode
Der Kleintransporter kracht in einen Lastwagen. Die Autobahn musste gesperrt werden. © Julian Stratenschulte/dpa

Unfall auf der A7 bei Hannover. Transporter kracht in ein Lastwagen. Fahrer wird verletzt. In den letzten Tagen ist es vermehrt zu Unfällen auf Autobahnen gekommen.

Hannover – Schwerer Unfall am Dienstagmorgen, 3. Mai 2022, auf der A7 bei Hannover. Der Fahrer eines Kleintransporters kracht aus bislang unklaren Gründen in einen vor ihn befindlichen Lastwagen. Erst vor wenigen Tagen ist es bereits auf der A261 und auf der A1 zu ähnlichen Unfällen gekommen. Auf der A261 ist am 27. April 2022, ein Lastwagen scheinbar ungebremst in ein Stauende gefahren.

Unfall auf der A7 bei Hannover: Transporter kracht in Lastwagen – Rettungshubschrauber im Einsatz

Der Fahrer verstarb noch vor Ort. Nur Stunden später ist es auf der A1 zu einem fast identischen Unfall gekommen. Der Fahrer eines Lastwagens übersah am 28. April 2022 ebenfalls ein Stauende. Auch der Fahrer auf der A1 verstarb noch vor Ort. Bei dem Unfall am Dienstagmorgen an der Raststätte Hannover-Wülferode West wurde der Fahrer durch den Auffahrunfall verletzt.

Er wurde wenig später in ein Krankenhaus transportiert. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die A7 musste für die Rettungs- und Aufräumarbeiten in Richtung Süden gesperrt werden. Wie es allerdings genau zum Verkehrsunfall kam, ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet. Aufgrund der Sperrung bildete sich im morgendlichen Berufsverkehr ein erheblicher Rückstau.

Auch interessant

Kommentare