1. Startseite
  2. Niedersachsen

Motorradfahrerin bei Unfall schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Ein Motorrad und ein Pkw stoßen im Kreis Hameln/Pyrmont zusammen. Die Fahrerin des Motorrads wird bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Bad Münder – Bei einem schweren Unfall am Samstag (22.10.2022) auf der L401 bei Nienstedt (Kreis Hameln/Pyrmont) in Niedersachsen ist eine Motorradfahrerin schwer verletzt worden. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw VW Passat und dem Yamaha-Motorrad der 18-Jährigen aus Springe.

Die Frau befuhr gegen 12.30 Uhr mit einem Motorrad die Landstraße von Nienstedt in Richtung Eimbeckhausen. In einer scharfen Linkskurve kam ihr ein VW Passat entgegen, der von einem 20-jährigen Mann aus Bad Münder gefahren wurde.

Kollision zwischen Pkw und Motorrad bei Nienstedt: Motorradfahrerin schwer verletzt

Ein beschädigter Pkw.
Bei einem Unfall auf der L401 bei Nienstedt im Kreis Hameln/Pyrmont sind ein Motorrad und ein Pkw zusammengestoßen. Die 18-jährige Motorradfahrerin wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. © Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Nach Zeugenaussagen geriet dieser beim Durchfahren der Kurve über die Fahrbahnmitte hinaus auf die Gegenfahrbahn und prallte hier mit dem entgegenkommenden Motorrad zusammen. Während der Passat-Fahrer unverletzt blieb, erlitt die Motorradfahrerin schwere Verletzungen.

Neben einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug war noch der Rettungshubschrauber „Christoph 13“ im Einsatz, mit der die Schwerverletzte in eine Klinik geflogen wurde. Während Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme war die L401 zwischen Nienstedt und Eimbeckhausen bis 14.15 Uhr gesperrt. (rdg)

Bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus in Bad Münder entstand ein Schaden von 200.000 Euro, die Feuerwehr rettete drei Katzen. Im Zuge des Wahlkampfs vor der Niedersachsenwahl kam CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann nach Springe.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion