1. Startseite
  2. Niedersachsen

Verheerender Brand in Wohnhaus: Feuerwehr rettet Katzen – 200.000 Euro Schaden

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

In einem Mehrparteienhaus in Bad Münder bricht ein Brand aus. Bei dem Feuer entsteht ein Schaden von 200.000 Euro, die Feuerwehr rettet drei Katzen.

Bad Münder – Zu einem verheerenden Wohnungsbrand ist es Dienstagnachmittag (18.10.2022), gegen 16.50 Uhr, in einem Mehrparteienhaus in der Lange Straße in Bad Münder (Kreis Hameln-Pyrmont) in Niedersachsen gekommen. Die alarmierte Feuerwehr konnte durch schnelles Eingreifen ein Ausbreiten der Flammen verhindern und drei Katzen aus den verqualmten Wohnräumen im Obergeschoss des Hauses retten.

Die Bewohner des Hauses konnten bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte das Gebäude verlassen und blieben so unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf circa 200.000 Euro geschätzt. Das Wohnhaus ist zurzeit unbewohnbar. Es wurde für weitere Brandursachenermittlungen beschlagnahmt. Während der Löscharbeiten musste die Lange Straße gesperrt bleiben.

Brand in Mehrparteienhaus in Bad Münder: Feuerwehr rettet drei Katzen – 200.000 Euro Sachschaden

In Bad Münder (Kreis Hameln-Pyrmont) in Niedersachsen ist es zu einem Brandausbruch in einem Mehrparteienhaus gekommen.
In Bad Münder im Kreis Hameln-Pyrmont ist es Dienstag (18.10.2022) zu einem Brandausbruch in einem Mehrparteienhaus gekommen. Dabei entstand ein Schaden von etwa 200.000 Euro. © Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Die Ursache des Brandes, der in einem als Kinderzimmer genutzten Raum ausgebrochen ist, bleibt trotz erster Untersuchungen der Tatortgruppe der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden bislang ungeklärt. Weitere Ermittlungen werden durch Brandursachenermittler der Polizei Bad Münder durchgeführt. (rdg)

Auf einem Bauernhof im Landkreis Emsland ist im Mai 2022 ein großes Feuer ausgebrochen, bei dem ein Schaden von einer Million Euro entstand. Auf dem Brocken im Harz haben im Sommer 2022 verheerende Waldbrände gewütet.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion