Ingrid Battefeld fährt noch mit Originalmotor

40 Jahre VW Golf: Dieses Auto hat 975.854 Kilometer auf dem Buckel

Kassel. Sechs Stellen Platz haben die Konstrukteure des Golf I Cabrio dem Kilometerzähler eingeräumt. Nicht genug für das Modell von Ingrid Battefeld aus Niestetal (Kreis Kassel). Ihr weißer Golf wird in den kommenden Monaten voraussichtlich die Kilometergrenze von einer Million erreichen.

Das passt gut zu einem Jubiläum bei VW: Vor 40 Jahren, am 29. März 1974, lief der erste Golf vom Band.

Der Golf von Battefeld hat bis Donnerstag exakt 975.854 Kilometer zurückgelegt, und das nicht nur auf öffentlichen Straßen. Bis vor wenigen Jahren ist sie mit dem Wagen noch Rennen gefahren. Ob Hockenheim oder Nürburgring, wo ordentlich Gas gegeben werden darf, ist die 57-Jährige schon unterwegs gewesen. Als Neuwagen hat sie die Cabrio-Variante des Golf I im November 1987 für 26.000 D-Mark gekauft und die Entscheidung nie bereut, auch wenn die Mappe mit den Reparaturbelegen inzwischen mehrere Zentimeter dick ist.

Doch trotz der Rennen und der vielen Pendelei, die sie als Angestellte im öffentlichen Schuldienst leisten musste, brummt unter der Haube noch der Originalmotor. Auch das Getriebe musste nie ersetzt werden. Lediglich die Kupplung machte Probleme: An einer roten Ampel in Hannover platzte das Drucklager. Die erfahrene Fahrerin fuhr trotzdem weiter bis nach Kassel. Wie das geht? „Mit viel Gewalt und viel Gefühl.“

Als der erste Golf seine Premiere hatte, war VW in schwerem Fahrwasser. Der Konzern klagte über Absatzrückgang und hohe Kosten. Der neue Wagen war zum Erfolg verdammt. Den Nachfolger des legendären Käfers gab es zunächst mit 50 PS zum Preis von 7995 D-Mark. Lange her. Der Golf VII der neuesten Generation startet mit 17.175 Euro. Nach dem Golf ist eine ganze Fahrzeugklasse benannt, VW hat aus gutem Grund den Namen nie geändert. Stefan Bratzel, Professor für Automobilwirtschaft an der Fachhochschule Bergisch Gladbach, sagt zum Jubiläums-VW: „Von der Hausfrau bis zum Vorstand, alle fahren ihn“.

Im Jahr 2013 erreichte der Golf einen Zulassungsanteil von 32,4 Prozent im Kompaktsegment mit 30 Konkurrenten. Kritik an der sehr mageren Serienausstattung in den Anfangsjahren hat VW ernst genommen. Der heutige Golf ist ab Werk gut ausgestattet, dennoch kann man mit einer riesigen Liste von Extras den ohnehin nicht niedrigen Preis gewaltig in die Höhe treiben.

Obwohl der Golf I in die Jahre gekommen ist, gibt es noch Tausende auf den Straßen (2008: 4518). Ingrid Battefeld hat für alle Fälle immer eine Ersatzbatterie dabei. Nur noch wenige Kilometer bis zur Million. Dann soll das Cabrio ins VW-Museum – oder wird stillgelegt, bis er ein Historisch-Kennzeichen bekommt.

Von Lasse Deppe und Peter Klebe 

Fotos: Unsere Leser und ihr Golf:

40 Jahre VW Golf: Unsere Leser und ihre Autos

Erfahrungen unserer Leser

„Wie ein Ritt auf der Kanonenkugel“ fühlt es sich an, wenn Matthias Herud aus Eschwege mit seinem Golf I GTI unterwegs ist. „Kaum Gewicht, dafür viele PS“, schwärmt er. Sein knallrotes Modell ist mit Klarlack überzogen und glänzt so selbst dann, wenn der Wagen mal nicht gerade frisch gereinigt wurde. Schon in den 80er-Jahren fuhr Herud ein ähnliches Modell. Als er den GTI, Baujahr 1983, zufällig in einer Autofachzeitschrift sah, schlug er kurzentschlossen zu.

Luftig mag es Ute Friedrich aus Bad Hersfeld. Sie hat sich einen weißen Golf I Cabrio 1983 als Neuwagen gekauft. Bis nach Venedig bin ich gefahren, ohne auch nur einmal Rückenschmerzen zu bekommen“, sagt sie. Aktuell bemüht sie sich um ein Oldtimer-Kennzeichen und wägt die Kosten für ein entsprechendes Gutachten und möglicher Ersparnisse ab.

Mit dem „Virus Golf I“ sei er infiziert, schreibt uns Michael Ehrt aus Witzenhausen. Fast jedes Wochenende schraubt er gemeinsam mit Lebensgefährtin Franziska an den drei Golf I-Modellen herum, die die beiden besitzen. Mindestens einer davon hat mittlerweile einen kompletten Umbau erfahren und dabei unter anderem Sportsitze und Porsche-Felgen erhalten. Passend zu ihrem Hobby betreiben die beiden auch die Facebook-Seite „MK1 Garage“ mit vielen Bildern ihrer Autos.

Der Weg zu Ersatzteilen für ihren Golf I Cabrio müsste fürJana Brandkamp aus Fuldabrück besonders kurz sein. Seit drei Wochen arbeitet sie im Baunataler VW-Werk. Nach langer Suche hat sie sich im vergangenen Jahr ein altes Modell gekauft, das sie jetzt gemeinsam mit ihrem Bruder und den nötigen Ersatzteilen neu aufbaut. Spätestens im Sommer soll es dann mit dem Cabrio auf die Straße gehen.

„Ein klassisches Anfängerauto“ schreibt, Andreas Giere aus Northeim über sein erstes Fahrzeug, einen weißen Golf I, Baujahr 1976. Der hatte damals zwar schon ein paar Macken, brachte seinen Besitzer aber dennoch sicher in den ersten Urlaub nach Spanien.

„Wir haben unseren Golf immer behalten, einfach weil er so schön ist“, sagt Hans Dietzel aus Bad Hersfeld, der seinen GTI 1985 in Kassel kaufte. (lad)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.