Wahlergebnisse 

76,3 Prozent - diese Stadt ist Erdogans Hochburg in Deutschland

+
Reaktionen auf Wahlen in der Türkei

Rund die Hälfte der 1,44 Millionen wahlberechtigten Türken in Deutschland hat bei der Präsidenten- und Parlamentswahl abgestimmt. So lautet das Ergebnis. 

Berlin/Istanbul - Rund die Hälfte der 1,44 Millionen wahlberechtigten Türken in Deutschland hat bei der Präsidenten- und Parlamentswahl abgestimmt. Nach Auszählung von 97,4 Prozent der Stimmen ist das Ergebnis eindeutig: 64,97 Prozent votierten nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu für Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan von der islamisch-konservativen AKP. Seinen stärksten Konkurrenten Muharrem Ince von der linksliberalen CHP (21,77 Prozent) distanzierte er damit weitaus deutlicher als zu Hause in der Türkei. In allen 13 Wahllokalen in Deutschland erhielt Erdogan nach den von der regierungsnahen Zeitung „Sabah“ veröffentlichten Einzelergebnissen die absolute Mehrheit.  Özdemir kritisierte die Erdogan-Fans in Deutschland auf Twitter. 

Hier eine Übersicht:

- Essen: 76,3 Prozent für Erdogan, 13,2 Prozent für Ince

- Düsseldorf: 70,5 für Erdogan, 18,4 für Ince

- Stuttgart: 68,8 für Erdogan, 18,7 für Ince

- Münster: 66,1 für Erdogan, 20,3 für Ince

- Köln: 65,9 für Erdogan, 20,8 für Ince

- München: 65,5 für Erdogan, 26,4 für Ince

- Mainz: 64,5 für Erdogan, 20,7 für Ince

- Karlsruhe: 63,5 für Erdogan, 22,1 für Ince

- Hannover: 60,1 für Erdogan, 20,6 für Ince

- Nürnberg: 59,7 für Erdogan, 29,3 für Ince

- Frankfurt am Main: 59,8 für Erdogan, 24,4 für Ince

- Hamburg: 59,3 für Erdogan, 24,8 für Ince

- Berlin: 51,5 für Erdogan, 32,7 für Ince

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.