Ärztemangel: Klinik schließt ganze Station

Soltau. Der Ärztemangel auf dem Land wirkt sich zunehmend auch auf Krankenhäuser aus. Das Heidekreis-Klinikum hat in Soltau vorübergehend eine ganze Station schließen müssen.

Geschäftsführer Norbert Jurczyk bestätigte am Dienstag einen Bericht von NDR 1 Niedersachsen. „Ärztemangel, Urlaubszeit und kranke Mitarbeiter haben uns zu diesem Schritt gezwungen“, erklärte er. Honorarärzte seien im Sommer kaum zu finden und deutlich teurer als angestellte Mediziner. Die Patienten der Inneren Abteilung 1C wurden deshalb in andere Stationen verlegt. Die Station 1C werde bereits am 15. August wieder geöffnet, kündigte Jurczyk an. Das Klinikum suche für Soltau und Walsrode bis zu 14 zusätzliche Ärzte. (dpa)

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.