Nach Entmachtung

AfD-Landesvorsitzender Hampel klagt vor Bundesschiedsgericht

+
Der bisherige niedersächsische AfD-Landesvorsitzende Paul Hampel geht gegen die Entmachtung des Landesvorstandes vor. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Hannover (dpa) - Der bisherige niedersächsische AfD-Landesvorsitzende Paul Hampel hat gegen die Entmachtung des Landesvorstandes Klage vor dem Bundesschiedsgericht der Partei eingereicht. "Ich erwarte eine schnelle Entscheidung", sagte Hampel der Deutschen Presse-Agentur in Hannover.

Der AfD-Bundesvorstand hatte am Freitag den Landesvorstand um Hampel entmachtet und damit auf die Streitigkeiten bei der AfD in Niedersachsen reagiert.

"Das ist ein ganz schwerwiegender Schritt, wenn ein Bundesvorstand so etwas macht. Ein Gespräch mit dem Landesvorstand vorher wäre das Mindeste gewesen", sagte Hampel. Außerdem fehle in dem Schreiben des Bundesvorstandes die konkrete Begründung, warum der Landesvorstand abgesetzt worden sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.