Die Affäre Petraeus in Bildern

1 von 11
Es geht um Sex, Ehebruch und nationale Sicherheit: Die Affäre um CIA-Chef David Petraeus hat alle Zutaten für einen heißen Politi-Krimi. Der untreue General a. D., in den USA eine Ikone, ist zwar außer Dienst. Doch nun gibt es neue Enthüllungen.
2 von 11
Bilder aus glücklichen Tagen...
3 von 11
... zeigen David Petraeus und seine Frau Holly...
4 von 11
...die seit 38 Jahren verheiratet sind.
5 von 11
Das Paar hat zwei Kinder: Stephen und Anne.
6 von 11
Was bis nur wenige wussten: Petraeus, 60, der die US-Streitkräfte in Afghanistan und im Irak geführt hatte, der vielen Amerikanern als moralische Autorität galt, hatte eine außereheliche Beziehung gehabt – zu seiner eigenen Biografin.
7 von 11
Ihr Name: Paula Broadwell, 40, eine Mutter zweier Söhne und Ehefrau eines Radiologen.
8 von 11
Der „New York Times“ zufolge begann die Affäre zwischen Broadwell und Petraeus im November 2011, nach dem Ausscheiden des Generals aus dem Militär und zwei Monate, nachdem er zum CIA-Chef berufen worden war. Die Beziehung sei vor rund vier Monaten zu Ende gegangen. Nun wird untersucht, ob Petraeus seiner Geliebten geheime Informationen zugespielt hat. Auch das FBI ermittelt.
9 von 11
Denn schon im Sommer war das FBI auf einen regen und sexuell geprägten Email-Verkehr von CIA-Chef Petraeus mit Paula Broadwell gestoßen. Auslöser waren offenbar belästigende und Bedrohliche E-Mails, die Petraeus’ Geliebte aus Eifersucht...

Die Affäre Petraeus in Bildern

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Landtagswahl in Bayern 2018: Schockstarre und Jubellaune - Die besten Bilder der Wahlpartys 
Bayern hat einen neuen Landtag gewählt. Bei CSU und SPD ist der Katzenjammer groß, bei den Grünen regnet es Konfetti, …
Landtagswahl in Bayern 2018: Schockstarre und Jubellaune - Die besten Bilder der Wahlpartys 
Anti-Erdogan-Demo: Die Bilder aus Berlin
Am Freitag sind Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan zu …
Anti-Erdogan-Demo: Die Bilder aus Berlin

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.